Freundeskreis
Theater und Philharmonie Essen e.V.

Die älteste Kulturinitiative unserer Stadt

Wer sich mit der Essener Geschichte und seinen historisch gewachsenen Kultureinrichtungen beschäftigt, weiß, dass es dem bürgerschaftlichen Engagement und dem Verständnis der Politiker zu verdanken ist, dass das Kulturangebot in Essen seit über 125 Jahren einen wichtigen Stellenwert im gesellschaftlichen Leben der Stadt einnimmt. Bereits damals hat man verstanden, die aufstrebende Industriestadt mit Hilfe einer aktiven Kunst und Kulturszene für die hier lebenden und arbeitenden Menschen attraktiv zu machen. Dies ist bis heute so geblieben! Und es ist deshalb ein Glücksfall, dass Essener Bürger und Unternehmen und die Essener Politik dieses herausragende Kulturangebot auch heute noch fördern. 1985 gab sich der Verein den heutigen Namen "Freundeskreis Theater und Philharmonie Essen e.V.". Der Verein fördert mit seinen mehr als 700 Mitgliedern finanziell und ideell in erster Linie die vier Sparten der Theater und Philharmonie Essen. Der Freundeskreis sieht es als seine Verpflichtung an, sich für die Erhaltung und Förderung von Kunst und Kultur in Essen einzusetzen.

Die Förderung gilt vor allem bestimmten Produktionen und Veranstaltungen, die von den Intendanzen vorgeschlagen werden und zur Erreichung bzw. Erhaltung eines hohen künstlerischen Niveaus beitragen.

Die materielle Förderung wird durch die anerkannte Gemeinnützigkeit und die daraus folgende steuerliche Abzugsfähigkeit von Mitgliedsbeiträgen und Spenden an unseren Verein, zur Erfüllung seiner satzungsgemäßen Ziele begünstigt.

In ideeller Hinsicht wollen wir insbesondere einen engeren Kontakt zwischen den Künstlern und dem Publikum herbeiführen. Der begehrte, vom Freundeskreis gestiftete und alle zwei Jahre verliehene "Aalto-Bühnenpreis" ist ein Beleg dafür.

Essen verfügt mit der „Theater undPhilharmonie Essen" (TuP) über einen der größten Kulturbetriebe Deutschlands. Sie bildet das organisatorische Dach für die künstlerischen Sparten Musiktheater, philharmonisches Orchester, Ballett und Schauspiel sowie - und das ist eine in Deutschland singuläre Konstruktion – ein Konzerthaus, die Philharmonie Essen. Die Spielstätten der TuP gehören zu den architektonischen Ikonen der Region an der Ruhr. Sie gelten als Symbole und Begleiter des Strukturwandels im Ruhrgebiet und dienen als kulturelle Aushängeschilder und Imageträger der Stadt. Über 400.000 Gäste besuchen pro Spielzeit die mehr als 1.000 Veranstaltungen der TuP.


Satzung