Grausamkeiten ziehen Spur der Verwüstung

Die Bühnenadaption eines weltberühmten Romans steht ab Samstag, dem 29. April, 19:30 Uhr, auf dem Spielplan des Essener Grillo-Theaters: Fjodor Dostojewski greift in seinen zwischen 1870 und 1872 entstandenen „Dämonen“ historische Ereignisse rund um den Terroristen Netschajew auf und entwickelt daraus ein faszinierendes, bisweilen surreal anmutendes Meisterwerk über Glaube und Besessenheit, Moral und Skrupel, Revolution und Religion.

 
Spannender Streifzug durch Architektur- und Theatergeschichte
Bachs "Johannespassion" mit preisgekröntem Chor
Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen
Zwei Tage im Zeichen von Richard Wagner
Liederabend mit Annette Dasch in der Philharmonie Essen
New York Philharmonic mit Mahlers Vierter in Essen
Verdis "Nabucco" wieder im Aalto-Theater zu sehen
Le Prophète feiert Premiere am Aalto-Theater
Neues Format "TatOrtAalto" bringt Publikum auf die Bühne
Jazz-Gitarrist Wolfgang Muthspiel im Quintett zu Gast
Pianist Alexandre Tharaud spielt Scarlatti und Beethoven
Friedrich Haider 2017/2018 Erster Gastdirigent am Aalto-Theater
Projekt zur beruflichen Integration von Geflüchteten: Caritas eröffnet "Café Central International" im Grillo-Theater
TUP bietet KulturCard an
Erfolgreiche Festtage der Theater und Philharmonie Essen werden fortgesetzt
Bestnoten für die Theater und Philharmonie Essen
Schnupper-Abos der TUP im Osternest