Friedrich Haider 2017/2018 Erster Gastdirigent am Aalto-Theater

Der international renommierte Dirigent Friedrich Haider wird in der kommenden Spielzeit 2017/2018 als Erster Gastdirigent am Aalto-Musiktheater tätig sein.

Den Österreicher, der als Gast an den bedeutendsten Opernhäusern in Berlin, München, Wien, Venedig sowie an der Metropolitan Opera New York dirigiert, verbindet seit vielen Jahren eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Essener Opernhaus. Zurzeit ist er für die Wiederaufnahme von Jacques Offenbachs “Les Contes d’Hoffmann” musikalisch verantwortlich, in den vergangenen Jahren bescherte er dem Publikum eine glanzvolle Wiederaufnahme von Verdis “Luisa Miller”. In der kommenden Spielzeit wird Haider am Aalto-Theater die musikalische Leitung der Premiere von Engelbert Humperdincks “Hänsel und Gretel” sowie der Wiederaufnahmen von “La Traviata”, “La Bohème”, “Norma” und “Die Zauberflöte” übernehmen. Außerdem steht dann er am Pult bei der Wiederaufnahme des Balletts “Don Quichotte”, das in Kürze Premiere feiern wird.
Das Essener Publikum kennt Friedrich Haider darüber hinaus aus Konzerten mit den Essener Philharmonikern: So dirigierte er vor drei Jahren die Silvestergala und das Neujahrskonzert sowie eine große Operngala mit der Sopranistin Camilla Nylund in der Philharmonie Essen. Im Februar 2017 ist er mit dem Orchester bei einem konzertanten Opernabend mit der Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller zu erleben.

 
TUP-Eintrittskarten bleiben Bus- und Bahntickets
Spannender Streifzug durch Architektur- und Theatergeschichte
Wiederaufnahme von „3 BY EKMAN“ verschoben
3 aus 10: Theaterreise zeigt künstlerische Vielfalt der RuhrBühnen
Chris Hopkins erhält in diesem Jahr den "Jazz Pott"
Ben Van Cauwenbergh bleibt am Aalto Ballett Essen
Frühzeitig Tickets fürs Jubiläums-Weihnachtsstück im Grillo-Theater sichern
"TUP macht Schule" ist erschienen
Grillo-Theater wird wieder zur Jazz-Hochburg
TUP-Theaterkicker sind neuer Deutscher Meister
Friedrich Haider 2017/2018 Erster Gastdirigent am Aalto-Theater
TUP bietet KulturCard an
Bestnoten für die Theater und Philharmonie Essen