Tat Ort Aalto

Das Sopran-Ketchup-Massaker

„Je größer die Tomate, desto lauter der Schrei“
Von Sascha Krohn, nach einer Idee von Georges Perec
Januar 2018
So
14
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Das Sopran-Ketchup-Massaker

Aalto-Foyer · Aalto-Theater



Mit Karin Strobos, Cornelia Constanze Orlow, Christopher Bruckman

Ein musikalisches Drama der ganz besonderen Art kann das Publikum bei diesem "Tat Ort Aalto"-Abend erleben: Als Uraufführung präsentiert Sascha Krohn sein Theaterstück "Das Sopran-Ketchup-Massaker". In Anlehnung an einen Text des französischen Schriftstellers Georges Perec stellt Krohn, Regieassistent am Aalto-Theater, die These auf den Prüfstand: Soprane kreischen umso lauter, je mehr man sie mit Tomaten bewirft. Drei Protagonisten wagen das Experiment: Karin Strobos, Solistin am Aalto-Theater, Christopher Bruckman, Pianist am Aalto-Theater, und die Schauspielerin Cornelia Constanze Orlow. Wie laut Karin Strobos tatsächlich schreien kann, wird man sehen. Dass die Niederländerin hervorragend singen kann, hat sie hingegen längst mehrfach bewiesen. Mit Arien aus Rossinis Opern "Der Barbier von Sevilla" und "La Cenerentola", Mozarts "Hochzeit des Figaro" und Straußʾ Operette "Die Fledermaus" wird sie auch an diesem rund einstündigen Abend für musikalische Gänsehaut-Momente sorgen. Und wie immer bei "Tat Ort Alto" ist das Publikum ganz nah dabei und darf selbst auf der großen Aalto-Bühne platznehmen – diesmal im Bühnenbild der zuvor aufgeführten Oper "Die verkaufte Braut".
Zur Reihe "Tat Ort Aalto":

In unserer Reihe "Tat Ort Aalto" wollen wir an ausgewählten Terminen im Bühnenbild der jeweils am selben Tag gespielten Produktion einen Abend gestalten, der neben einem bunten und abwechslungsreichen Programm für Sie die Möglichkeit bereit hält, auch einmal auf der Bühne des Aalto-Theaters zu sein, ganz nah an den Künstlern, ganz nah am Geschehen, ganz nah am Ort der Tat. Dass diese individuelle Nachspielzeit immer blutig ist, können wir nicht versprechen, fesselnde Spannung aber schon.
Empfehlungen für Sie
Sa
27
Januar
15:00 - 17:00
Aalto-Theater
So
28
Januar
16:30 - 19:30
Aalto-Theater
Fr
2
Februar
19:30 - 22:00
Aalto-Theater
13:15 - 14:00
Aalto-Theater
So
4
Februar
18:00 - 20:45
Aalto-Theater
So
11
Februar
16:30 - 19:00
Aalto-Theater
Sa
17
Februar
Eröffnung der TUP-Festtage Kunst⁵
18:30
Café Central International
Di
20
Februar
14:30 - 16:00
Aalto-Theater
Fr
23
Februar
16:30
Aalto-Cafeteria
Sa
24
Februar
Sa
10
März
14:00 - 17:00
Aalto-Foyer
Mo
19
März
18:00
Aalto-Foyer
Fr
23
März
16:30
Aalto-Cafeteria
Sa
31
März
Di
3
April
09:00
Aalto-Theater
So
8
April
16:30 - 21:00
Aalto-Theater
Sa
21
April
19:00 - 21:00
Aalto-Theater
So
29
April
20:00
Aalto-Cafeteria
Sa
5
Mai
19:00 - 21:15
Aalto-Theater
Mo
14
Mai
18:00
Aalto-Foyer
Fr
25
Mai
16:30
Aalto-Cafeteria
Mi
6
Juni
11:00
Aalto-Theater
So
17
Juni
20:00
Aalto-Cafeteria
Sa
30
Juni
17:00 - 21:45
Aalto-Theater