Orchesterakademie der Essener Philharmoniker

Ausbildung für Orchestermusikerinnen und Orchestermusiker

Die Orchesterakademie wurde im 100. Jubiläumsjahr der Essener Philharmoniker auf Anregung des damaligen Generalmusikdirektors und heutigen Ehrenmitglieds der Akademie Stefan Soltesz gegründet. Viele herausragende junge Musikerinnen und Musiker sind eher zu Solistinnen und Solisten ausgebildet, es fehlen orchesterspezifische Fähigkeiten und Erfahrungen. Mit der Ausbildung durch unsere Akademie wird nun die Möglichkeit eröffnet, diese jungen Talente auf den Beruf des Orchestermusikers vorzubereiten.

Die Akademie ist ein Angebot, die Lücke zwischen der eher theoretisch angelegten instrumentaltechnischen und mehr auf die Sololiteratur ausgerichteten Hochschulausbildung und der praktischen Berufsausbildung zu schließen. Am Ende einer erfolgreichen Ausbildung erhalten die Absolventinnen und Absolventen ein Zertifikat. Seit der Spielzeit 1999/2000 können bis zu zehn junge Musikerinnen und Musiker, die bereits über ein abgeschlossenes Hochschulstudium verfügen oder sich kurz vor dem Abschluss befinden und ein Probespiel erfolgreich bestehen, ein Jahr lang praktische Erfahrungen in einem Profi-Klangkörper sammeln.

Fast alle unsere Stipendiatinnen und Stipendiaten haben direkt in Anschluss an ihre Zusatzausbildung ein Festengagement in einem großen namhaften Orchester, manche bei den Essener Philharmonikern, erhalten.

Darum Orchesterakademie

"Proben, konzertieren und im Graben spielen: Unsere Akademisten lernen das Orchesterleben kennen und sammeln Praxiserfahrung, die eine wichtige Ergänzung zum Studium an einer Hochschule darstellt."
Angelo Bard (Violine), Mitglied der Essener Philharmoniker und Betreuer der Stipendiaten

"Die Orchesterakademie der Essener Philharmoniker kann inzwischen auf eine 14-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken und hat sich als hervorragendes Instrument der Nachwuchsförderung und künstlerisch wertvolle Bereicherung des Orchesters bewährt. Wir freuen uns, diese Tradition fortführen zu können und bedanken uns herzlich für die finanzielle Unterstützung der Sponsoren, des Freundeskreises, der Vereinsmitglieder sowie zahlreicher Einzelspender, ohne die diese Einrichtung nicht bestehen könnte."
Hein Mulders, Intendant der Essener Philharmoniker
Tomáš Netopil, GMD der Essener Philharmoniker