Alexandre Vassiliev

Der international anerkannte französische Kostüm- und Bühnenbildner und Modehistoriker wurde 1958 in Moskau als Sohn einer berühmten Künstlerfamilie geboren: Sein bereits verstorbener Vater entwarf Kostüme für das Bolschoi-Theater, seine Mutter war Schauspielerin.
Im Alter von fünf Jahren kreierte Alexandre Vasiliev seine ersten Kostüme und Bühnenbilder für ein Puppentheater und spielte in Kinderprogrammen des sowjetischen Fernsehens mit. Mit 22 Jahren schloss er sein Studium am Moskauer Kunsttheaterstudio ab. Danach designte er für das angesehene Moskauer Theater.
1982 zog er nach Paris und begann für diverse französische Theater zu arbeiten, u. a. für das Theatre du Rond Point des Champs Elysées, das Studio der Opéra de Bastille, das Lucernaire, die Cartoucherie, das Festival d‘Avignon, das Ballet du Nord, das Jeune Ballet de France und die Königliche Oper von Versailles.
Alexandre Vassiliev designt Opern, Theaterstücke, Filme und Ballette für renommierte Compagnien in der ganzen Welt. Als Gastdozent für die Geschichte der Mode und des Bühnenbildes unterrichtet er an den wichtigsten Kunsthochschulen der Welt.
Darüber hinaus besitzt er eine der weltweit größten privaten Sammlungen von Kostümen aus der russischen Geschichte und hat diese in Frankreich und im Ausland mehrfach ausgestellt. Er ist Autor des Buches "Beauty In Exile", das als bester Bildband des Jahres 1998 ausgezeichnet wurde, sowie Herausgeber der Zeitschriften "VOGUE" und "Harper’s Bazaar", der russischen Ausgaben. Er moderiert seine eigene Fernsehshow im russischen Kulturfernsehen mit dem Titel "Atem des Jahrhunderts". Alexandre Vassiliev wurde in Paris mit der Diaghiliev-Medaille und in der Türkei zweimal mit dem TOBAV-Preis geehrt.
Aktuelle Produktionen
Kostüme