Aalto-Musiktheater

Spielzeit 2020/2021:
Anpassung des Spielplans

September bis Dezember 2020
Vor dem Hintergrund weiterhin geltender Einschränkungen im Theaterbetrieb hat das Aalto-Musiktheater ein alternatives Programm für die ersten Monate der neuen Spielzeit 2020/2021 veröffentlicht.

Die Opern „Orfeo|Euridice“ von Christoph Willibald Gluck und „Dido and Aeneas“ von Henry Purcell stehen nun als neue Premieren auf dem Spielplan. Die ursprünglich vorgesehenen Inszenierungen von „Tannhäuser“ und „Lucrezia Borgia“ werden dafür in einer der folgenden Spielzeiten zu erleben sein.

Zum Auftakt der Saison begrüßen das Aalto-Ensemble und Gäste das Publikum unter dem Titel „O du, mein holder Abendstern“ mit einem Sängerfest der Extraklasse von Mozart bis Wagner, Verdi und Puccini. Und das Projekt „Tristan XS“ konzentriert sich ganz auf die beiden Hauptprotagonisten in Richard Wagners Meisterwerk „Tristan und Isolde“. Die drei Repertoirestücke „Die Fledermaus“, „La Traviata“ und „Yesterdate“ feiern ihre Wiederaufnahme jeweils in gekürzten Fassungen. Das Theaterfest zur Saisoneröffnung kann in diesem Jahr nicht stattfinden.

Im Rahmen des Kinder- und Jugendprogramms „Abenteuer Aalto“ bieten das Aalto-Theater und die Essener Philharmoniker ausgewählte Vorstellungen für Kinder von 3 bis 6 Jahren im Aalto-Foyer an. Im September laden Hexe Kleinlaut und ihre Truppe zu dem Stück „Donnerröschen und der Forscherkönig“ ein. Einen Monat später läutet Hexe Kleinlaut mit dem Programm „Buntes Herbstgeraschel“ die nächste Jahreszeit ein. Ihre Fortsetzung findet zudem die Reihe „Künstlerlesen“ im Café LIVRES, in der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Aalto-Theaters aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen.

Aufgrund des von März bis Mai ausgesetzten Spiel- und Probenbetriebs konnte Mozarts Opera buffa „Die Hochzeit des Figaro“, eigentlich geplant als letzte Premiere der laufenden Spielzeit, nicht produziert werden. Somit entfällt auch die für Anfang Oktober vorgesehene Wiederaufnahme. Die Inszenierung wird in einer der folgenden Spielzeiten nachgeholt.

Auch das traditionelle Theaterfest muss zum Beginn der neuen Spielzeit ausfallen, da die Ausrichtung von Großveranstaltungen nach wie vor untersagt ist. Abgesagt werden außerdem das Konzert „Very British“ in der Philharmonie Essen, die Extras „Tat Ort Aalto“ und „mehrmusik“, die Premieren-Matineen sowie die Veranstaltungen der Reihe „It’s Teatime“.

Karten für die Veranstaltungen im September sind ab dem 3. August erhältlich.