TUP trotz(t) Corona

Kinder- und Jugendprogramm für Zuhause
Gespielt wird derzeit nicht im Aalto-Theater, doch trotz Corona: Hexe Kleinlaut und ihre Freunde präsentieren in den kommenden Tagen und Wochen kleine Programme für Kinder und Jugendliche aus dem Opernhaus. Auch Basteltipps, Malvorlagen und Mitmachaktion sind dabei. Wir wünschen viel Freude beim Mitmachen und freuen uns über Rückmeldungen an jota@aalto-musiktheater.de.

Und noch mehr Ideen: Evonik Industries unterstützt die Education-Arbeit der Theater und Philharmonie Essen (TUP). Schaut doch mal auf deren Seite „Gegen Langeweile und Lagerkoller“. Hier findet ihr viele spannende Ideen.

Musikalische Märchen
Neu im Programm: Wir starten unsere musikalischen Märchenstunden mit der kleinen Seejungfrau. Macht es euch gemütlich!
Videos zum Mitmachen
Hexe Kleinlaut und ihre Truppe! Wer hat Lust mitzuturnen? Auf dem Programm steht der Fett-weg-Blues mit Hexe Kleinlaut, Christina und Heribert.
"Einst lebt ich im Meer ..." - Hexe Kleinlaut weiß, woher die Regentropfen kommen. Und wenn ihr wollt, könnt ihr wieder mitmachen. Viel Spaß!
„Ichi, Ni, San, Shi, Go; Das ist unsere Dehnungs-Show!“ – Die Bewegungen sind ganz einfach und halten euch fit!
Gymnastische Übung mit Streicheleinheiten – Macht Ihr mit? Wir brauchen Arme und Beine, Schultern und Kopf, Rücken, Bauch, Po und Schopf!
Kennt ihr Rumpelstilzchen? Ein kleiner giftiger Zwerg, der immer auf einem Bein rumhüpft und seeehr wütend ist! Viel Spaß!
Schade, zurzeit haben wir kein großes Orchester! Aber wir haben uns! Und auch wir können wunderbare Klänge erzeugen. Versucht es einfach mal!
Bastelvideos
Heute basteln wir einen Blumenkranz aus einem Eierkarton!
Toller Tipp für Ostern: frische Ostereier aus Eigenproduktion (Wohnungshaltung)!
Ist der Regenbogen fertig, könnt ihr ihn ins Fenster stellen! Umso mehr Kinder mitmachen, umso mehr Regenbögen schmücken unsere Stadt.
Ihr benötigt eine leere Klopapierrolle, Kleinzeug zum Befüllen, einen Tacker und Malfarben! Los geht's! Auch hier gilt: Wer ein Exemplar erstellt hat, kann uns gerne ein Foto schicken.
Ausmalbilder
Wer malt mit um die Wette? Ihr seid alle herzlich eingeladen, Hexe Kleinlauts Zauber in bunte Farbe zu tauchen. Wenn ihr Lust habt, schickt ihr eure Bilder an das Aalto-Theater, Stichwort "Hexe Kleinlaut", Opernplatz 10, 45128 Essen oder ihr sendet ein Foto eures Bildes per Mail an die Hexe Kleinlaut unter jota@aalto-musiktheater.de. Die schönsten Bilder kommen in der neuen Spielzeit mit ins Opernzelt! Wir bedanken uns bei Marie für die tollen Zeichnungen (Marie Joel, www.marie-joel.de).

Malen mit Hexe Kleinlaut Nr. 1

Wer malt mit? Wir sammeln bunte Bilder gegen die Corona-Krise! Habt ihr schon einen Regenbogen für's Fenster? Hier Hexe Kleinlaut, Freundin Crizzy und der Regenbogen zum Ausmalen.

Malen mit Hexe Kleinlaut Nr. 2

Wer von euch kennt eigentlich Petrosinella? Dieses Märchenwesen, das genau wie Rapunzel kräftige lange Haare besitzt, an denen der Traummann den Turm hinaufklettern kann? Hexe Kleinlaut wollte eigentlich mit ihrem Zauberspruch nur die Petersilie in Omas Küche schneller wachsen lassen. Doch – klex und ex – ehe Petrosinella sich's versieht, hat sie keine Haare mehr auf dem Kopf und – plumps - fliegt der Prinz schon in die Matsche.

Malen mit Hexe Kleinlaut Nr. 3

„Klex und ex“ – so lautet dieser ‚verfluchte' Zauberspruch, der Hexe Kleinlaut schon so oft in Teufels Märchenküche gebracht hat. Dieses Mal hat es die Hexerei besonders gut mit ihr gemeint: Ursprünglich war ihr Plan, die Müllerstochter von dem unverschämten Rumpelstilzchen zu befreien. Ihr wisst schon: Rumpelstilzchen, dieser kleine Chaot, der die Königstochter bittet, seinen Namen herauszufinden und dann so wütend ist, dass er sich selbst im Erdboden versenkt. Stattdessen stehen nun plötzlich zwei schräge Typen bei Kleinlaut auf der Matte.

Malen mit Hexe Kleinlaut Nr. 4

Es war einmal ein wunderschönes Märchenbuch, das verträumt auf Omas Dachboden auf Erlösung wartete. Dummerweise standen auf seinen Seiten so viele Buchstaben, dass kein Kind der Welt Lust hatte, sich mühsam in die Geschichten hinein zu versenken. „Wer soll das denn alles lesen? Schöner wäre es doch, wenn die Märchenfiguren lebendig wären.“ Schnell schnappt sich Hexe Kleinlaut ihren Zauberstab und – klex und ex – oh verdammt! Jetzt haben wir den Märchensalat! Und einen Prinzen, der blöderweise aussieht wie ein Frosch, jedoch behauptet, aus dem Märchen „Dornröschen“ zu stammen.

Malen mit Hexe Kleinlaut Nr. 5

Helden gesucht! Und wenn ihr Hexe Kleinlaut gefunden habt, denkt an das orangene Kleid.
JOTA - Junger Opern Treff Aalto
Folge 6: In der letzten „JOTA-Digital“-Folge zum Thema „Kostüm“ geht es um Reparaturen, Flecken und Gerüche. Garderobenmeisterin Angelika Pothmann plaudert aus dem Nähkästchen und gibt Tipps und Tricks zur Reinigung von Kleidung.
Folge 5: Jetzt wird es spannend: Es geht in den Kostümfundus! Garderobenmeisterin Angelika Pothmann berichtet von Kostümständern, Namensschildern und Suchaktionen.
Folge 4: Garderobenmeisterin Angelika Pothmann erzählt, wie man Künstler einkleidet und (schnelle) Umzüge für einen gesamten Chor organisiert. – Das geht nur in Teamarbeit!
Folge 3: In der zweiten Folge von „JOTA-Digital“ dreht sich weiter alles um unsere Kostümabteilung. Diesmal erzählt uns Kostümdirektor Ulrich Lott alles über Bauproben, Anproben und Endproben.
Folge 2: In der zweiten Folge von „JOTA-Digital“ dreht sich weiter alles um unsere Kostümabteilung. Kostümdirektor Ulrich Lott und Garderobenmeisterin Angelika Pothmann stellen Kostümentwürfe vor!
In der ersten Folge von „JOTA-Digital“ geht es um unsere Kostümabteilung. Kostümdirektor Ulrich Lott und Garderobenmeisterin Angelika Pothmann berichten von Schneidern, Schuhen und Schwarzarbeit.
StadtEnsemble am Schauspiel Essen

Unendliche (Ge-)Schichten nach Hause teleportiert

"Die Positronen", Jugendclub des StadtEnsembles am Schauspiel Essen, wurden durch Corona eine Woche vor der Premiere ihres selbst entwickelten Stückes "Unendliche (Ge-)Schichten" gestoppt. Für das UnruhR-Festival, das in diesem Jahr vom 20. - 23. Mai digital stattfand, haben sie ihre Stückentwicklung - unter Einhaltung der Pandemie-Bestimmungen - in einer Home-Videokonferenzsession trotz Isolation zum Leben erweckt. Eine Kostprobe bekommt ihr in diesem Trailer.
Für das digitale UnruhR-Festival 2020 entstanden u. a. "Positronen"-Meditationen, die jeden Abend auf Instagram hochgeladen wurden, und eine Fotoserie mit dem Titel "Verbotene Schaukeln" im Stadtraum, woraus eine Instagram-Story gebastelt wurde.
UnruhR 2020 schuf ein digitales Schlupfloch für uns Positronen: Auf der Suche nach dem sogenannten "Selbst" tauchten wir in eigene Phantasie-Universen ein und teleportierten unsere „Unendliche (Ge-)Schichten“ zu Euch nach Hause!

Von und mit: Clara, Emilia, Greta, Kaye, Knut, Laura, Rami, Said
Leitung: Aline Bosselmann
Dramaturgie: Matin Soofipour Omam
Assistenz: Joshua Liesenhoff, Rami Al-Telawi
Weitere Projekte

Projekt Ergebnisse „Mozart Mosaik“
Online Workshop der Philharmonie Essen
14.-16. April 2020

In dem dreitägigen Online-Workshop „Mozart Mosaik“ haben wir uns Melodien und Rhythmen aus Mozarts Musik angehört und überlegt, was wir daraus machen können. Die Ergebnisse findet ihr, wenn ihr das Foto unten anklickt: Mozart Samples zu Dancefloor-Beats gemischt oder mit Vogelgesang und Strand-Geräuschen kombiniert. Wir wünschen viel Spaß bei Reinhören!
Mozart Mosaik | Online Workshop der Philharmonie Essen | Lesley Olson, Leitung

„Reise durch den Weltraum“
Online Workshop der Philharmonie Essen
Mai 2020

In einem fünftägigen Online-Workshop haben 19 Kinder im Alter von 10-12 Jahren „Die Planeten“ von Gustav Holst angehört und gelernt, wie sie mit Samples daraus ihre eigene „Weltraum-Soundtracks“ kreieren können. Hört hier rein in die fantastischen Ergebnisse!