Die Spielzeit 2019/2020 der Philharmonie Essen

Beethoven-Schwerpunkt zum Jubiläumsjahr 2020

Der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven wird für die Philharmonie Essen ein zentrales Thema in der kommenden Spielzeit 2019/2020 sein: In 22 Konzerten widmen wir uns diesem besonderen Jubiläum, das auch in der Sinfoniekonzert-Reihe der Essener Philharmoniker einen Schwerpunkt bildet.

Dirigent Ivor Bolton ist Artist in Residence
Künstlerporträt der Violinistin Isabelle Faust

Unser Artist in Residence der Saison 2019/2020, der englische Dirigent Ivor Bolton, wird ebenfalls Beethoven seine Reverenz erweisen und sich darüber hinaus als vielseitiger Künstler mit Werken von Händel über Rossini bis hin zu Bruckner präsentieren. Und schließlich nimmt auch unsere Porträt-Künstlerin Isabelle Faust den Beethoven-Faden auf und bringt mit ihrem langjährigen Klavierpartner Alexander Melnikov sämtliche Violinsonaten zur Aufführung.

Höhepunkte: Bruckner-Schwerpunkt mit großen Dirigenten, Porträt des Liedbegleiters Helmut Deutsch, Neuauflage des Philharmonischen Balls

Ein weiterer Komponist im Fokus der Spielzeit ist Anton Bruckner mit fünf seiner Sinfonien. Am Anfang der Saison erleben wir gleich drei davon unter Leitung von Andris Nelsons, Herbert Blomstedt und Philippe Herreweghe. Die internationale Dirigentenriege wird fortgeführt von Riccardo Chailly, Yannick Nézet-Séguin, Esa-Pekka Salonen, Teodor Currentzis, Semyon Bychkov, Jakub Hrůša und Robin Ticciati.

Ein facettenreiches Programm bieten wir Ihnen in den Themenreihen "Große Stimmen" (darunter Cecilia Bartoli und Nina Stemme), "Alte Musik bei Kerzenschein" (Philippe Herreweghe mit Bachs "Matthäuspassion" und Daniel Hope mit Vivaldis "Vier Jahreszeiten"), "Jazz" (Branford Marsalis und Dianne Reeves) und "Entertainment" (Charlie Chaplins "City Lights" mit Live-Musik). Die Lied-Reihe wird zum Ereignis durch den großen Liedbegleiter Helmut Deutsch, der als Klavierpartner alle vier Abende mitgestaltet. 

Brücken zu unbekannten Kulturen schlagen wir mit unserer neuen Konzertreihe "From East to West" von neu beheimateten Musikern aus dem Nahen Osten. Das Weltmusikfestival "Sounds of East to West" führt diesen musikalischen Ost-West-Dialog mit den Stars der Szene fort. 

Das Festival für Neue Musik NOW! steht im neunten Jahr unter dem Titel "Transit" und betrachtet das Phänomen des Übergangs in zeitgenössischen Werken sowie den Kontext von analoger und digitaler Komposition. Um "Unendliche Geschichten" drehen sich die TUP-Festtage Kunst⁵ mit Beiträgen aller fünf Sparten der Theater und Philharmonie Essen. 

Ein außergewöhnliches Highlight bieten wir Ihnen am 1. Februar 2020, wenn die Philharmonie Essen erstmals nach vielen Jahren wieder zu einem Philharmonischen Ball einlädt.

Der Vorverkauf für die Saison 2019/2020 hat am 11. Mai begonnen. Karten sind im TicketCenter der TUP (T 02 01 8122-200), an der Aalto-Kasse, per Mail (tickets@theater-essen.de) sowie im Internet unter www.theater-essen.de erhältlich.