Teilnehmer*innen gesucht für die Performance und Installation „Einkaufsstadt, 4300” am Schauspiel Essen!

Nach 70 Jahren „Einkaufsstadt“ verschwand im letzten Jahr der berühmte Schriftzug vom Handelshof am Essener Hauptbahnhof. Inspiriert von dieser Zäsur in der Geschichte der Stadt Essen, entwickelt Trio ACE eine Performance und Installation im Stadtraum und lädt damit Essener*innen zu einer Zeitreise in den Glanz der vergangenen Jahrzehnte ein.
In einem leerstehenden Ladenlokal in der Essener Innenstadt soll im Frühjahr 2023 über mehrere Wochen eine künstlerische Täuschung entstehen: ein Modegeschäft wie aus der Zeit des Wirtschaftswunders. Vorbeilaufende Passant*innen können durch die Scheibe die Mitarbeiter*innen bei ihren kuriosen Tätigkeiten beobachten. Zuschauer*innen mit einem Theater-Ticket erhalten einen Termin im Geschäft und werden dort exklusiv eine knappe Stunde lang von den Performer*innen bespielt. Dabei machen sie die umfassende Erfahrung, in eine versunkene Welt einzutauchen.

Die Durational Performance „Einkaufsstadt, 4300“ ist die erste Arbeit von Trio ACE (Alia Luque, Christoph Rufer, Ellen Hofmann) am Schauspiel Essen. Trio ACE-Arbeiten gehen von den Orten aus, an denen sie stattfinden. In den letzten Jahren arbeiten sie zunehmend außerhalb von Theaterräumen im Grenzbereich zwischen Bildender und Szenischer Kunst. Das Team hat u. a. am Wiener Burgtheater, Schauspiel Stuttgart, Thalia Theater Hamburg, Schauspielhaus Belgrad, Badischen Staatstheater Karlsruhe und Staatstheater Darmstadt gearbeitet und wurde zu zahlreichen Festivals eingeladen (u.a. „Radikal Jung“ Volkstheater München, „Autorentheatertage“ DT Berlin).

Wir suchen Teilnehmer*innen zwischen 18 und 30 Jahren, die während der Performance und Installation den Part von Models übernehmen!

Angeleitet durch professionelle Ensemble-Schauspieler, werden sie während der Performances im direkten Austausch mit dem Publikum sein und u.a. Mode aus der Zeit präsentieren. In der Probenzeit wird neben Improvisation ein Fokus auch auf körperlicher und choreografischer Arbeit liegen, darunter Laufen und Posieren.

Die Teilnahme an der Produktion bietet die spannende Möglichkeit, an einer immersiven Performance und Installation und ihrer Entwicklung an der Seite von Ensemble-Schauspieler*innen und in Zusammenarbeit mit einem professionellen Künstler*innen-Team teilzuhaben.
Die Proben finden ab dem 22.01.2024 statt (zunächst punktuell nach Absprache, ab Ende Februar intensiver) bis zur Premiere am 08.03.2024. Im Anschluss sind Spieltage nach Absprache bis Anfang April geplant. Für die Proben- und Aufführungszeit gibt es eine Aufwandsentschädigung!

Wir laden alle Interessierten zu einem Info-Treffen und Auswahl-Workshop mit dem künstlerischen Team am 12.12.2023 ab 18:00 Uhr ins Schauspiel Essen ein!

Anmeldung bitte bis 11.12.2023 per Mail an dramaturgie.grillo@tup-online.de mit folgenden Infos:
- Name & Alter
- Was hat euer Interesse geweckt?
- Gibt es bereits Vorerfahrungen im Bereich Tanz, Körpertraining und/oder Modelling? (nicht notwendig)
- Könnt ihr am Info-Treffen und Auswahl-Workshop am 12.12.2023 ab 18:00 Uhr teilnehmen?

Wir freuen uns euch kennenzulernen!