Auch Folkwang-Studierende können jetzt für 1 Euro Veranstaltungen der TUP besuchen

Kooperation mit dem AStA der Folkwang Universität der Künste. Start im Oktober.
Für 1 Euro ins Theater oder ins Konzert: Studierende der Folkwang Universität der Künste profitieren ab dem Wintersemester 2019/2020 erstmals von diesem Angebot der Theater und Philharmonie Essen (TUP). Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) und die TUP vereinbarten jetzt die Einführung des KulturTickets für alle ordentlich eingeschriebenen Studierenden der Uni. Somit können ab dem 1. Oktober 2019 nahezu alle Eigenveranstaltungen im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in der Philharmonie Essen zum Preis von 1 Euro besucht werden. Bislang galt das Angebot für Studierende der Universität Duisburg-Essen. Diese Kooperation wird ebenfalls fortgesetzt.

Jana Frehn, AStA-Vorsitzende der Folkwang Universität der Künste, freut sich über die neue Kooperation: „Wir wurden immer wieder von Studierenden gefragt, warum es das KulturTicket bei uns nicht gibt. Deswegen freuen wir uns jetzt umso mehr, dass die Kooperation zustande gekommen ist. Ich bin sicher, dass bei den vielen Veranstaltungen, die die TUP bietet, für Studierende aller Fachbereiche etwas dabei ist.“

Berger Bergmann, Geschäftsführer der TUP, betont: „Nach den sehr guten Erfahrungen, die wir mit dem KulturTicket für die Studierenden der Universität Duisburg-Essen gemacht haben, war es uns ein vordringliches Anliegen, dieses Angebot bald auf die Folkwang Universität der Künste auszuweiten. Wir gehen davon aus, dass deren Studierende ein ganz besonderes Interesse am künstlerischen Programm der TUP haben. Die hochkarätigen Vorstellungen und Konzerte werden sicher für viele Folkwang-Studierende eine Inspiration für deren künstlerische Entwicklung sein.“
Jana Frehn (AStA-Vorsitzende der Folkwang Universität der Künste), Jana Stradmann (1. Vorsitzende des Studierendenparlaments der Folkwang Universität der Künste) und Berger Bergmann (Geschäftsführer der Theater und Philharmonie Essen)