Förderung "Neue Wege"

Mit dem Programm „Neue Wege“ stellt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat insgesamt 25 Millionen Euro für die Jahre 2019 bis 2020 zur Verfügung. So werden erweiterte Spielräume für nachhaltige künstlerische Qualität geschaffen und somit zur Profilierung der kommunalen Theater und Orchester in ihren Städten und darüber hinaus beigetragen. Dabei werden sowohl neue Impulse als auch die Weiterentwicklung von Schwerpunkten unterstützt. Über die zu fördernden Projekte entscheidet eine Fachjury. In Partnerschaft mit dem Kulturministerium NRW erfolgt die Steuerung durch das NRW KULTURsekretariat (Wuppertal) als Verbund der theater- und orchestertragenden Städte Nordrhein-Westfalens.

Die Förderung „Neue Wege“ ermöglicht es dem Aalto-Musiktheater und den Essener Philharmonikern, ihre erfolgreiche Arbeit mit Sonderprogrammen für alle Altersklassen auszuweiten und – ganz neu – auch ein Publikum zu erreichen, das aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage ist, ins Theater oder Konzert zu gehen. Mit neuen Konzepten und Arrangements, einem neuen mobilen Bühnenbild und einem für jede Produktion neu zusammengestellten Ensemble erreicht die Theater und Philharmonie Essen mit freien und hausinternen Künstlerinnen und Künstlern Altersheime, Hospize, Krankenhäuser, Schulen und Justizvollzugsanstalten und kommt dem Ziel, „Kultur für alle“ anzubieten, einen Schritt näher.