Opernchor des Aalto-Theaters

Ohne einen Opernchor wäre ein Musiktheaterbetrieb, der sich den Aufführungen der großen Opern vom Barock bis zur Gegenwart sowie den Genres Operette und Musical widmet, nicht denkbar. Der Essener Opernchor besteht seit der Eröffnung des Stadttheaters 1892, dem heutigen Grillo-Theater. Damals setzte er sich aus sechs Herren und acht Damen zusammen – heute zählt er über 50 Mitglieder.

Nach prägender Zusammenarbeit mit den Chordirektoren Konrad Haenisch und Alexander Eberle lag die Leitung des Chores von der Spielzeit 2016/2017 bis zum Ende der Spielzeit 2021/2022 in den Händen von Jens Bingert. Ab der Spielzeit 2022/2023 übernimmt Klaas-Jan de Groot die Leitung des Chores. Patrick Jaskolka ist, wie schon unter Jens Bingert, sein Stellvertreter. Die professionell ausgebildeten Sänger*innen aus 15 Nationen wirken nicht nur auf der Opernbühne, sondern auch bei Sinfonie- und Sonderkonzerten mit.

Jens Bingert
Chordirektor

Patrick Jaskolka
Stellvertretender Chordirektor
Sopran
Marie-Cécile Balzer-Wehr, Christa Bode, Kyoko Kano-Wellers, Kyung-Nan Kong, Lena-Maria Kramer, Agnes Ocsenas, Anne Rosenstock, Nadezda Schmidt, Uta Schwarzkopf, Iva Seidl, Younghui Seong, Katharina Thienel, Natacha Valladares, Helga Wachter, Johanna Brigitta Young

Alt
Maria Ferencik, Christina Hackelöer, Stefanie Rodriguez, Melanie Scholzen, Michaela Sehrbrock, Marion Steingötter, Susanne Stotmeister, Ildikó Szilágyi, Marion Thienel, Sabina Wehlte, Julia Wietler, Astrid Wittkop

Tenor
René Aguilar, Ernesto Binondo, Kyung-Guk Kim, Wolfgang Kleffmann, Joo Youp Lee, Youngjune Lee, Sang Yun Lee, Arman Manukyan, Stoyan Milkov, Markus Seesing, Mario Tardivo, Eduard Unruh, Ulrich Wohlleb

Bass
Andreas Baronner, Bruce Cox, Ullrich Franke, Michael Haag, Peter Holthausen, Mateusz Kabala, Michael Kunze, Jan Schulenburg, Swen Westfeld, Karl-Ludwig Wissmann, Harald Wittkop