Tobias Greenhalgh

Bariton
Tobias Greenhalgh begann die Spielzeit 2019/2020 mit Silvio ("I Pagliacci") an der Boston Lyric Opera. Außerdem war er beim Musikfestival Zakopane in Polen als Escamillo ("Carmen") zu erleben und sang beim Oregon Symphony den Caliban in Sibelius' "Der Sturm". Zudem wurde er festes Ensemble-Mitglied des Aalto-Musiktheater Essen. Die Spielzeit 2020/2021 beginnt für den Bariton mit einer Neuproduktion von Leoncavallos "Zazà" am Theater an der Wien, in der er die Partie des Bussy verkörpert. In der vorletzten Spielzeit debütierte er als Titelheld in "Don Giovanni" an der Virginia Opera und der Baltimore Concert Opera, sang Malatesta ("Don Pasquale") an der Opéra national de Montpellier, Dr. Falke ("Die Fledermaus") an der Palm Beach Opera, Tom Joad ("The Grapes of Wrath") am Michigan Opera Theatre, Belcore ("L'elisir d'amore") an der Opera Las Vegas und die Uraufführung von Joby Talbots Kantate "A Sheen of Dew on Flowers" am Barbican Centre London. Weitere Auftritte in der letzten Zeit umfassen Figaro ("Il barbiere di Siviglia") mit der Glyndebourne Opera Tour, Aeneas ("Dido and Aeneas") beim Festival Aix-en-Provence, Cecil ("Maria Stuarda"), Demetrius ("A Midsummer Night's Dream"), Ned Keene ("Peter Grimes") und Littore/Tribuno ("L'incoronazione di Poppea") am Theater an der Wien, Riff ("West Side Story") am Grand Teton Music Festival, Tom Joad am Opera Theatre of Saint Louis, Belcore mit dem Orlando Philharmonic, vier Partien in "King Arthur" am Staatstheater am Gärtnerplatz München, Maximilian ("Candide") und Sam ("Pirates of Penzance") an der Palm Beach Opera, Jud Fry ("Oklahoma!") an der Charlottesville Opera, Escamillo ("Carmen") und Vater ("Hänsel und Gretel") an der Wiener Kammeroper, Dr. Falke beim Franz Lehár Festival Bad Ischl und Moralès ("Carmen") an der Palm Beach Opera. Als Mitglied des Jungen Ensembles des Theater an der Wien gab er sein Europa-Debüt als "Eugen Onegin" an der Wiener Kammeroper, gefolgt von Argante ("Rinaldo"), Ramiro ("L'heure espagnole"), Le Directeur und Le Gendarme ("Les mamelles de Tirésias") und Dancairo ("Carmen"). Auf dem Konzertpodium sang er in der Carnegie Hall "The Prison" (E. Smyth) und gab dort zudem einen Liederabend. Außerdem gehören Bachs "Matthäuspassion", Mendelssohns "Die erste Walpurgisnacht" und Vaughan Williams "Five Mystical Songs" zu seinem Repertoire. Tobias Greenhalgh studierte Gesang an der Juilliard School New York. In seinem Abschlussjahr sang er dort Malatesta sowie Ferryman ("Curlew River"), nachdem er zuvor seine Debüts als Demetrius, Aeneas und The Voice of Pokaye ("Kommilitonen!") gegeben hatte. Zu seinen Wettbewerbserfolgen gehören der 1. Preis beim 2013 Liederkranz Competition, ein Grand Prize beim Metropolitan International Music Festival Competition, der 1. Preis beim Mario Lanza Competition, 2. Preis bei dem Oratorio Society of New York Competition, 3. Preis beim Gerda Lissner Competition, ein Encouragement Award beim Marilyn Horne Song Competition und Stipendien von der Licia Albanese-Puccini Foundation, der Giulio Gari Foundation sowie des Opera Index. Zudem entwickelte er das Projekt "Operation Superpower", eine Superhelden-Oper für Schulkinder, die sich gegen Mobbing in Schulen einsetzt.
Aktuelle Produktionen
Marco
Baron Douphol
Dr. Falke
Moralès, Sergeant
Papageno
Oktober 2020
Sa
31.10.
November 2020
So
15.11.
Sa
21.11.
Mi
25.11.
So
29.11.
Dezember 2020
So
06.12.
Do
10.12.
Fr
18.12.
So
20.12.
Do
31.12.
März 2021
April 2021
Mai 2021