Petra Reinhardt

Nach dem Studium an der Deutschen Meisterschule für Mode in München sammelte Petra Reinhardt ihre frühen künstlerischen Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Vera Marzot, die für Luchino Visconti Kostüme entwarf und mit Peter Pabst, der Pina Bausch ausstattete. Weitere Assistenzen führten sie u. a. an die Staatsopern in München, Hamburg, Bonn, Stuttgart, die Städtischen Bühnen Frankfurt, das Teatro São Carlos in Lissabon und das Teatro San Carlo in Neapel. In Film-und Fernsehproduktionen sammelte Petra Reinhardt in fast allen Sparten vor und hinter der Kamera Erfahrungen. Ihre eigenen Ausstattungen beginnen 1990 in München mit "Il Barbiere di Siviglia" (Cuvilliéstheater) und "Il Matrimonio segreto" (Prinzregententheater). Es folgt eine Zusammenarbeit mit Peter Pabst für die Filmausstattung für Klaus Maria Brandauers Romanverfilmung von "Mario und der Zauberer". Im Anschluss entwirft sie für Klaus Maria Brandauer die Kostüme für die Inszenierungen "Die Dreigroschenoper" (Admiralspalast Berlin) und "Lohengrin" (Oper Köln). Es folgt "Werther" an der Wiener Staatsoper (Inszenierung: Andrej Serban). Für den Film-Regisseur William Friedkin entwirft sie für die Bayrische Staatsoper München "Das Gehege" und "Salome". Für José Cura entstanden die Kostüme für "La commedia è finita" in Fiume und für "Un ballo in Maschera" in Köln. In Zusammenarbeit mit Johannes Schaaf entstanden "Die Fledermaus" (Het Muziektheater Amsterdam), "Tosca" (Semperoper Dresden) und "Marie Victoire" (Deutschen Oper Berlin), mit Chen Shi-Zheng entstehen "Farewell my Concubine" (Peking) und "Nixon in China" (Théâtre du Châtelet Paris). Es beginnt eine lange Zusammenarbeit mit Robert Carsen, für den sie "Die Zauberflöte" (Opéra National de Paris, Festspiele Baden-Baden), "Les Fêtes Vénitiennes" (Opéra Comique Paris), "CO2" von Battistelli und "La Fanciulla del West" (Teatro alla Scala Mailand), "Orfeo" (Opéra de Lausanne) "The Beggars Opera" (Théatre des Bouffes du Nord Paris), "The Tempest" (Comédie-Française  Paris) und "Die tote Stadt" (Komische Oper Berlin) das Kostümbild entwarf. 2019 gestaltete sie als Co-Designer mit Milena Canonero an der Griechischen Nationaloper Athen die Kostüme zu "Lady Macbeth von Mzensk". Regie führte Fanny Ardant.

Aktuelle Produktionen
Kostüme
April 2020
Fr
24.04.
Do
30.04.
Mai 2020
Fr
15.05.
Mi
27.05.
Juni 2020
So
07.06.