Natalija Radosavljevic

Sopran
Die Sopranistin Natalija Radosavljevic wurde in Belgrad, Serbien, geboren. Von 2015 bis 2019 studierte sie Gesang am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg. Seit 2020 setzt sie ihr Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen fort und war mittlerweile in Hochschulproduktionen zu erleben, z. B. als Marina in Wolf-Ferraris „Die Vier Grobiane“ und als Susanna in Mozarts „Die Hochzeit des Figaro“ (2022).
Sie war Stipendiatin der START-Stiftung für Jugendliche mit Einwanderungsgeschichte. 2014 war sie Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und trat daraufhin bei einem Benefizkonzert für die Aktion Sternstunden e.V. des Bayerischen Rundfunks in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz auf.
Zudem ist sie Stipendiatin der Detmolder Sommerakademie und Preisträgerin internationaler Wettbewerbe (Duschek-Wettbewerb Prag 2018, Lazar-Jovanovic-Wettbewerb Belgrad 2020, Internationaler Gesangswettbewerb der Kammeroper Schloss Rheinsberg 2022). Sie war beim Pro Musica Nostra Sarossiensi Festival in der Slowakei zu hören, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen sowie beim Athens Epidaurus Festival 2022 in Johan Simons‘ Inszenierung „Alkestis“ von Euripides (Koproduktion mit dem Schauspielhaus Bochum).
In der Spielzeit 2022/2023 stand sie als Barbarina in „Die Hochzeit des Figaro“ auf der Bühne des Aalto-Theaters. In der Spielzeit 2023/2024 wird sie als Eliza Doolittle in "My fair lady" zu erleben sein.
Aktuelle Produktionen
Despina
Eine Hexe/Marta
Eliza Doolittle
April 2024
So
14.04.
Sa
20.04.
Mi
24.04.
Sa
27.04.
Mai 2024
Sa
04.05.
Sa
11.05.
Mi
15.05.
So
19.05.
Juni 2024
So
02.06.
Fr
07.06.
Fr
21.06.