Alexander Joel

Dirigent
Alexander Joels Highlights für die Saison 2021/2022 sind eine Neuproduktion von "Il Barbiere di Siviglia" an der Oper in Malmö, sein Debüt im Wiener Konzerthaus mit dem Radio Symphonie Orchester Wien mit einer Wagner-Gala mit Andreas Schager und Günther Groißböck, eine Reihe von "Tosca"-Aufführungen an der Hamburgischen Staatsoper, eine Neuproduktion von "Il Trovatore" am Staatstheater Wiesbaden, eine Japan-Tournee mit dem Orchester der Volksoper, "Rigoletto" im Theatre de Luxembourg und eine Rückkehr zur flämischen Nationaloper mit einer Reihe von Konzerten in Antwerpen und Gent. Alexander Joels Saison 2020/2021 - vor Corona - beinhaltete Neuproduktionen von Verdis "Macbeth" an der Deutschen Oper am Rhein, eine neue "Zauberflöte" an der Israelischen Nationaloper und einen neuen "Faust" an der Walisischen Nationaloper. Leider wurden alle diese Produktionen abgesagt. Weitere Engagements in dieser Saison waren Aufführungen an der Wiener Volksoper von "Fliegender Holländer", "Hänsel und Gretel", "Die Lustige Witwe", "Gräfin Mariza", "Das Land des Lächelns" und "Die Fledermaus". Alexander Joel hatte eine spannende und arbeitsreiche Saison 2019/2020. Nach seinem erfolgreichen Debüt mit dem New York Philharmonic beim Bravo! Vail Festival im Juli gab er sein Debüt an der Welsh National Opera mit der Wiederaufnahme von "Rigoletto" im September 2019 (was zu einer sofortigen Wiedereinladung für eine neue Produktion von "Faust" in der Saison 2020/2021 führte), gefolgt von seinem Debüt in Manchester mit dem Hallé Orchestra in der Bridgewater Hall, mit Mahlers erster Symphonie und Korngolds Violinkonzert, und "Die Fledermaus" mit einer Starbesetzung an Silvester im Brucknerhaus Linz. Im Rahmen weiterer Engagements in Großbritannien kehrte er für die Premiere von "Luisa Miller" im Februar 2020 an die English National Opera zurück. Er kehrte auch nach Skandinavien zurück und dirigierte die Wiederaufnahme von "Carmen" an der Königlichen Oper Stockholm und "Tosca" an der Oper in Malmö. Alexander Joel begann seine Spielzeit 2018/2019 mit einer hochgelobten Wiederaufnahme von "Luisa Miller" an der Hamburgischen Staatsoper, mit Joseph Calleja und Nino Machaidze. Im Oktober gab er sein Debüt im Concertgebouw mit dem Nederlands Philharmonisch Orkest und feierte sein sehr erfolgreiches ENO-Debüt mit "La Bohème". Neben seiner Japantournee mit dem Orchester der Wiener Volksoper im Januar mit einer Reihe von Neujahrskonzerten gehören zu den weiteren Höhepunkten Aufführungen von "Carmen" an der Königlichen Oper in Stockholm und "Tosca" am Königlichen Opernhaus Covent Garden mit Kristina Opolais, die sich mit Angela Georghiu in der Hauptrolle abwechselt, Vittorrio Grigolo und Bryn Terfel.
Aktuelle Produktionen
Musikalische Leitung