Kristina Hammarström

Die schwedische Mezzosopranistin Kristina Hammarström ist regelmäßig an führenden Opernhäusern und bei renommierten Festivals zu Gast, u. a. an der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper, dem Theater an der Wien, der Pariser Opéra, dem Théâtre des Champs-Élysées, dem Théâtre du Capitole in Toulouse, dem Grand Théâtre de Genève, dem Théâtre de la Monnaie in Brüssel, der Niederländischen Nationaloper in Amsterdam, der Opera Vlaanderen in Antwerpen, der Berliner Staatsoper, dem Grand Théâtre du Luxembourg, dem Teatro Arriaga in Bilbao, der Lyric Opera of Chicago, der Königlichen Schwedischen Oper, der Norwegischen Nationaloper, beim Festival d’Aix-en-Provence, bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik und dem Festival im Schlosstheater Drottningholm. Ihr Opernrepertoire umfasst Charlotte ("Werther"), Octavian ("Der Rosenkavalier"), Arsace ("Semiramide"), Rosina ("Il barbiere di Siviglia"), Marguerite ("La Damnation de Faust"), Cecilio ("Lucio Silla"), Ascanio ("Ascanio in Alba"), Idamante ("Idomeneo") und viele weitere Rollen, darunter auch eine eindrucksvolle Anzahl an Barockpartien. Als Konzertsängerin ist Kristina Hammarström ebenfalls sehr gefragt und tritt in Konzertsälen und bei Festivals in ganz Europa und Asien auf. Zu ihrem Repertoire zählen Berlioz’ "Les Nuits d’été", Mahlers "Kindertotenlieder", "Rückert-Lieder", "Lieder eines fahrenden Gesellen", "Des Knaben Wunderhorn" und "Das Lied von der Erde", Brahms’ "Alt-Rhapsodie", Elgars "Sea Pictures", Bernsteins 1. Symphonie ("Jeremiah"), Beethovens "Missa solemnis" und 9. Symphonie, Schumanns "Das Paradies und die Peri" sowie zahlreiche Messen und Oratorien. Zu den Dirigenten, mit denen sie zusammenarbeitet, gehören Herbert Blomstedt, William Christie, Alessandro De Marchi, Ádám Fischer, Alan Gilbert, Emmanuelle Haïm, Philippe Herreweghe, Manfred Honeck, René Jacobs, Fabio Luisi, Andrea Marcon, Marc Minkowski, John Nelson, Yannick Nézet-Séguin, George Petrou, Christophe Rousset und Jean-Christophe Spinosi. Neben einem Soloalbum mit Vivaldi-Arien hat Kristina Hammarström Händels "Giulio Cesare" (Titelrolle), "Alessandro Severo" (Giulia), "Orlando" (Medoro), "Catone" (Arbace) und "Messiah", Mozarts "Idomeneo" (Idamante), "Mitridate" (Farnace), "Lucio Silla" (Cecilio) und "Requiem" sowie Bachs "Weihnachtsoratorium" eingespielt. Auf DVD ist sie als Bradamante ("Alcina"), Daniel ("Belshazzar"), Bradamante in Vivaldis "Orlando furioso" und Medea in Cavallis "Giasone" zu erleben.
Aktuelle Produktionen