Themenreihe 1

In Residence:
Sir Antonio Pappano

Siebenteilige und facettenreiche Residenz eines Kosmopoliten

Sir Antonio Pappano, der Kosmopolit: geboren in London, Sohn italienischer Eltern, Studium in den USA. Seit 2002 ist er musikalischer Leiter der Royal Opera in London, seit 2005 Chef des italienischen Vorzeigesinfonieorchesters, der römischen Accademia Nazionale Santa Cecilia. Eine Internationalität, die sich auch in Pappanos Residency 2020/2021 widerspiegeln wird. Zweimal wird er selbst am Pult seines römischen Orchesters stehen, nachdem der Konzertreigen zunächst mit einem Auftritt des aus Mitgliedern der Accademia bestehenden Sestetto Stradivari eröffnet wird. Er leitet in weiteren Konzerten das Royal Concertgebouw Orchestra und das Chamber Orchestra of Europe. Hochkarätige Solistinnen und Solisten wie Igor Levit, Yuja Wang, Jean-Yves Thibaudet und Julia Fischer werden ihn begleiten. Antonio Pappano, der ausgebildete Pianist, wird zudem am Klavier zu erleben sein – kammermusikalisch mit einem Brahms-Programm sowie gemeinsam mit dem großartigen Chor der Accademia Nazionale in Rossinis "Petite Messe solennelle".