08.12.2021

Philharmonie Essen: Broschüre für zweite Saisonhälfte erschienen

Zum Programm gehören Auftritte von Sir Simon Rattle, Sol Gabetta und Jonas Kaufmann
Aufgrund der unvorhersehbaren Entwicklung der Pandemie hatte sich die Philharmonie Essen dazu entschieden, das Programm für die laufende Saison 2021/2022 in zwei aufeinanderfolgenden Ausgaben des Spielzeitheftes zu veröffentlichen. Nun ist der zweite Teil der Broschüre erschienen: Darin werden alle geplanten Konzerte von Februar bis Juni 2022 ausführlich vorgestellt. Zu den prominenten Orchestergastspielen der zweiten Saisonhälfte gehören Auftritte der Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Valery Gergiev (21.02.) und des London Symphony Orchestra unter der Leitung von Sir Simon Rattle (02.05.). In der Reihe der großen Stimmen warten mit Matthias Goerne (11.02.) sowie Diana Damrau und Jonas Kaufmann (23.03.) klangvolle Namen.

Die Künstlerresidenz des französischen Dirigenten Raphaël Pichon und seines Ensembles Pygmalion kommt mit dem dreiteiligen Zyklus „La vie du Christ“ (Das Leben Christi) zu ihrem Höhepunkt (04.-06.03.). Fortgesetzt werden auch die beiden Künstlerporträts von Emmanuel Tjeknavorian, der unter anderem als Geigensolist gemeinsam mit dem St. Petersburg Philharmonic Orchestra zu erleben sein wird (12.03.), sowie von Götz Alsmann, der mit der WDR Big Band und dem WDR Funkhausorchester auf „70 Jahre Wirtschaftswunder“ zurückblickt (10.04.). Einen besonderen Akzent setzt die Philharmonie im Mai mit dem Weltmusik-Festival „Sounds of East to West“: Vom 12. bis 15. Mai bringen internationale Stars wie Aynur, Anouar Brahem und Kinan Azmeh die Musik des Orients nach Essen. Weitere Höhepunkte sind Auftritte von Sol Gabetta und Bertrand Chamayou (07.03.), Philippe Herreweghe und dem Collegium Vocale Gent mit Beethovens Oratorium „Christus am Ölberge“ (19.03.) sowie dem Jazz-Saxofonisten Branford Marsalis (11.04.).

Das Heft liegt ab sofort in den Häusern der Theater und Philharmonie Essen sowie im TicketCenter aus. Außerdem kann es unter www.philharmonie-essen.de heruntergeladen werden. Alle Informationen sowie aktuelle Termine gibt’s ebenfalls auf der Website oder in den gedruckten Monatsspielplänen. Der Kartenvorverkauf beginnt – solange die coronabedingten Einschränkungen gelten – jeweils in den ersten Tagen des Vormonats. Für Januar beginnt der Vorverkauf am 9. Dezember.