12.03.2018

„Pussy Riots“ zum Heidelberger Stückemarkt

Inszenierung vom Schauspiel Essen am 22. April im Gastspiel-Programm des renommierten Autorenfestivals
Essen. Mit der Uraufführung „Pussy Riots – Aufstand in drei Akkorden“ ist das Schauspiel Essen beim diesjährigen Heidelberger Stückemarkt vertreten. Die Inszenierung von Magz Barrawasser, die Ende der vergangenen Spielzeit in der Box Premiere feierte und auch in dieser Saison dort zu erleben war, erfährt somit noch eine letzte Vorstellung: im Rahmen des Stückemarkt-Gastspielprogramms am 22. April ab 18:30 Uhr im Zwinger 3. 

Herzstück des Heidelberger Stückemarktes ist der Autorenwettbewerb, in dem auch in diesem Jahr wieder sechs Dramatikerinnen und Dramatiker um den mit 10.000 Euro dotierten Autorenpreis konkurrieren werden. Die nominierten Stücke stammen von Esther Becker, Carsten Brandau, Leon Engler, Sören Hornung, Rinus Silzle sowie Ulrike Syha und werden an drei Tagen von Ensemblemitgliedern des Theaters und Orchesters Heidelberg in Lesungen vorgestellt. 

Begleitend zu den Lesungen gibt’s zahlreiche Gastspiele renommierter Theater. Neben den Essener „Pussy Riots“, gespielt von Katharina Leonore Goebel, Jaëla Carlina Probst und Silvia Weiskopf, sind u. a. das Theater Basel mit „Vor Sonnenaufgang“, das Staatsschauspiel Dresden mit „Homohalal“, das Burgtheater Wien mit „Drei sind wir“ und das Deutsche Theater Berlin mit „Versetzung“ vertreten.