28.05.2019

Aidos Zakan und Liam Blair verlassen zum Ende der Saison die Essener Ballettcompagnie

Beide Tänzer sind in „Don Quichotte“ noch zu erleben
28. Mai 2019

Aidos Zakan und Liam Blair verlassen zum Ende der Saison die Essener Ballettcompagnie

Beide Tänzer sind in „Don Quichotte“ noch zu erleben
Aidos Zakan als Basile und Yanelis Rodriguez als Kitri in "Don Quichotte"
(c) Bettina Stöß
Es gehört zu einem Künstler- und besonders auch zu einem Tänzerleben dazu: Sie sind für einige Zeit an einem Theater engagiert und wechseln dann zu einer anderen Compagnie, um neue Herausforderungen zu suchen und von den unterschiedlichen Erfahrungen zu profitieren. So verlassen zum Ende der Saison die Solotänzer Aidos Zakan und Liam Blair das Essener Ballettensemble. Der aus Kasachstan stammende Zakan ist – nach Stationen u. a. in St. Petersburg, Moskau und Boston – seit Dezember 2015 als Solist mit Gruppenverpflichtung Teil der Essener Ballettcompagnie und war im Aalto-Theater u. a. als Karl in „Der Nussknacker“ und als Fürst Gremin in John Crankos „Onegin“ zu sehen. Wer ihn auf der Essener Bühne noch sehen möchte, sollte sich nun sputen: Am Freitag, 31. Mai tanzt er zum letzten Mal die Rolle des attraktiven Basile in der temperamentvollen Ballettkomödie „Don Quichotte“ von Ben Van Cauwenbergh.
Der Australier Liam Blair sammelte erste Bühnenerfahrungen im französischen Ballet Nice Méditerranée und kam als Gruppentänzer 2011 nach Essen. 2016 avancierte er zum Solist mit Gruppenverpflichtung und seit Beginn der laufenden Spielzeit ist er Solotänzer des Aalto-Balletts. Er tanzte u. a. den Romeo, den Siegfried in „Schwanensee“ und die Titelpartie in „Onegin“. Er ist in den drei noch stattfindenden Vorstellungen von „Don Quichotte“ in der komischen Rolle des Gamache zu erleben: am 31. Mai sowie am 14. und 16. Juni.

Karten (€ 16,00 – 55,00) im TicketCenter unter Tel. 02 01.81 22-200 oder
E-Mail tickets@theater-essen.de oder im Internet unter www.aalto-ballett-theater.de.