22.11.2019

Der Doppelbock als Wunschbote

Diesjährige Wunschbaum-Aktion im Grillo-Theater für Kinder der lernHÄUSER Essen
Intendant Christian Tombeil und Corinna Erdmann, pädagogische Leiterin der lernHÄUSER vom Deutschen Kinderschutzbund Essen
Essen. Die Wunschzettel selbst sind kleine Kunstwerke: Bunt bemalt und sorgfältig ausgeschnitten haben sie die Form des berühmten Doppelbocks auf Zeche Zollverein. Am allerwichtigsten ist aber das, was auf diesen Zetteln steht: ein Fußball, ein ferngesteuertes Auto, eine Barbiepuppe. 120 Kinder aus den lernHÄUSERN Essen haben auf liebevoll gebastelten Wunschzetteln aufgeschrieben, worüber sie sich zu Weihnachten besonders freuen würden. Seit dem vergangenen Wochenende hängen diese Doppelbock-Wunschboten am mittlerweile traditionellen Wunschbaum im Foyer des Grillo-Theaters und sie zeigen, dass man auch mit wenig aufwändigen Geschenken Kindern eine große Freude bereiten kann.

„Wir freuen uns sehr, dass uns Christian Tombeil die Möglichkeit gegeben hat, die Wünsche unserer Kinder und Jugendlichen den Besuchern des Grillo-Theaters auf so charmante Art und Weise nahe bringen zu können“, sagt Corinna Erdmann, die pädagogische Leiterin der mittlerweile vier lernHÄUSER, die vom Deutschen Kinderschutzbund in der Stadtmitte sowie in Altenessen, Borbeck und Katernberg betrieben werden. Täglich werden hier rund 200 Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen und sozial benachteiligten Familien betreut mit dem Ziel, ihnen die Teilhabe an Bildung und Arbeit und somit an gesellschaftlicher, sozialer, kultureller und politischer Partizipation zu ermöglichen.

Theatergänger, die diesen Kindern eine Freude machen möchten, werden gebeten, bei ihrem nächsten Vorstellungsbesuch einen dieser Weihnachtswünsche vom Baum zu nehmen und zu erfüllen. Bis zum 3. Advent (15.12.2019) können die Geschenke am Bühneneingang des Grillo-Theaters abgegeben oder per Post an das Schauspiel Essen, Stichwort „Wunschbaumaktion“, Theaterplatz 11, 45127 Essen, geschickt werden. Die Übergabe der Päckchen und Pakete erfolgt dann kurz vor Heiligabend.

Mehr Infos zu den lernHÄUSERN, die maßgeblich auf Spenden und das Engagement ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer angewiesen sind, gibt’s unter www.dksb-essen.de