09.01.2020

Einmal Eric, Linda oder Onkel George sein

Öffentlicher (Schau-)Spielworkshop zu „Cash - Und ewig rauschen die Gelder“ am 23. Januar mit anschließendem Vorstellungsbesuch
Jan Pröhl, Stefan Diekmann, Stefan Migge und Janina Sachau in "Cash - Und ewig rauschen die Gelder"
Essen. Wer einmal am eigenen Leib erfahren möchte, was Eric, Linda, Onkel George und all die anderen Komödien-Figuren in „Cash – Und ewig rauschen die Gelder“ so fühlen und umtreibt, der bzw. die sollte am Donnerstag, dem 23. Januar beim nächsten Öffentlichen (Schau-)Spielworkshop der Grillo-Theaterpädagogik teilnehmen. Um 16:45 Uhr gibt zunächst Dramaturgin Carola Hannusch interessante Hintergrundinformationen zum Stück von Michael Cooney und zu Tobias Maternas rasanter Inszenierung. Dann folgt der praktische Teil mit Theaterpädagoge Marguerite Windblut, in dem die Workshop-Teilnehmer in die unterschiedlichen Rollen dieser Farce schlüpfen können. Anschließend steht ab 19:30 Uhr ein Besuch der „Cash“-Vorstellung im Grillo-Theater auf dem Programm. Wer mag, kann sich nach der Aufführung noch über das Stück und die Workshop-Erfahrungen mit den anderen Teilnehmern in der Theaterkantine austauschen.

Anmeldung unter theaterpaedagogik@schauspiel-essen.de.
Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos, Eintrittskarten für „Cash – Und ewig rauschen die Gelder“ kosten für Workshop-Teilnehmer € 10,00 (€ 6,60 ermäßigt).