Miriam Michel

Performerin
Wahrnehmung und individuelles Begreifen der menschlich erfahrbaren Welt sind Ausgangspunkt für Miriam Michels künstlerisches Schaffen. Seit 13 Jahren arbeitet die studierte Theaterwissenschaftlerin als Regisseurin und Performance-Entwicklerin, als Dramaturgin sowie in Theaterprojekten mit jungen und alten Menschen. Ob alleine, in wechselnden Teams oder mit dem Kollektiv dorisdean, das sie 2006 gegründet hat, entwickelt sie Theaterstücke und freie Produktionen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem "nicht-normalen Körper" und seinem Einfluss auf die Welt.
Miriam Michel entwickelt und performt Theater für Kinder (Schauspiel Essen) und Erwachsene (dorisdean, Schauspielhaus Bochum).
Sie arbeitet als Dozentin am Institut für Theaterwissenschaft der Ruhr Universität Bochum und an der Folkwang Universität der Künste. Außerdem erforscht sie als Dokumentarfilmerin und Künstlerin (Collagen, Videoperformances) immer wieder die Welt um sie herum und versucht, Menschen und ihre Realität zu verstehen. Die verschiedenen Medien und Positionen, die sie dabei einnimmt, helfen ihr, den eigenen Standpunkt zu überprüfen und neue Blicke zu proben.
Miriam Michel liebt das Grundgesetz und die Charta der Menschenrechte und sieht ihre künstlerische Arbeit auch als Mittel zum Erhalt dieser Ideen.
Aktuelle Produktionen
Inszenierung