Gebärdensprachgedolmetschte Vorstellungen

für hörendes und gehörloses Publikum
Auch in der Spielzeit 2019/2020 werden am Schauspiel Essen ausgewählte Inszenierungen sowie Einführungen simultan übersetzt. Bereits seit mehreren Spielzeiten findet dieses Angebot mit großem Erfolg in Kooperation mit dem Diakoniewerk Essen statt. So zeigte das Schauspiel Essen u. a. gedolmetschte Vorstellungen der Inszenierungen „Der Besuch der alten Dame“, „Auerhaus“ und „Biografie: Ein Spiel“. Dank einer Förderung durch die Brost-Stiftung können auch in dieser Spielzeit Vorstellungen mit Übersetzung in Gebärdensprache besucht werden.

Nächster Termin:
Donnerstag, 23. Januar 2020, 19:00 Uhr, Box
Am Boden
von George Brant
Auch die ab 18:30 Uhr in der Casa angebotene Einführung wird in Gebärdensprache übersetzt.

Weitere Termine für Vorstellungen und/oder Gastspiele in Gebärdensprache bzw. mit Gebärdensprachdolmetscherinnen und -dolmetschern werden frühzeitig in den Monatsplänen bekannt gegeben.

In Kooperation mit dem Diakoniewerk Essen
Gefördert von der Brost-Stiftung
 
Einzelkartenvorverkauf:
FAX 02 01 81 22-201 | T 02 01 81 22-200 | tickets@theater-essen.de
(Wer Plätze im vorderen Bereich des Zuschauerraums in der Nähe des Gebärdensprachdolmetschers kaufen möchte, gibt bei der Reservierung bitte das Stichwort „Gebärdensprache“ an.)

Sammelbestellungen von Schulklassen und Gruppen:
Nicole Momma, TUP-TicketCenter, T 02 01 81 22-188 | nicole.momma@tup-online.de (Stichwort: „Gebärdensprache“)