EINE INSZENIERUNG IN KOOPERATION MIT DER FOLKWANG UNIVERSITAT DER KÜNSTE

Premiere am 6. März 2021 in der Box



Das Projekt

Unweit des Schauspiel Essen bildet die Folkwang Universität der Künste traditionell viele der Darstellerinnen und Darsteller aus, die später auf der Bühne agieren und den deutschsprachigen Theatern Gesicht, Stimme und Herz verleihen. Darüber hinaus bietet die Universität ein Studium der Schauspielregie an und ist somit auch Ausbildungsstätte für jene, die hinter bzw. vor der Bühne tätig sind und mit ihren unterschiedlichen Regiehandschriften die Theaterlandschaft prägen. Auf Initiative von Professorin Lisa Nielebock, die den Regiestudiengang seit 2014 leitet, starten Schauspiel Essen und Folkwang Universität in dieser Spielzeit eine neue Kooperation: Erstmals erhalten Regiestudierende die Möglichkeit, ihre Abschlussinszenierung am Schauspiel Essen zu erarbeiten. Gemeinsam mit Essener Ensemblemitgliedern und mit Unterstützung durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Gewerke des Schauspiel Essen entsteht so eine Inszenierung unter professionellen Arbeitsbedingungen, die jungen Regieführenden zum Abschluss ihres Studiums einen realistischen Einblick und Einstieg in den Betrieb eines städtischen Theaters ermöglicht. Diese Chance wird sich durch die Kooperation zwischen dem Schauspiel Essen und der Folkwang Universität auch in Zukunft für weitere Regiestudierende eröffnen.

Der Stücktitel der Inszenierung steht derzeit noch nicht fest. Inszenieren wird Damian Popp.

Eine Kooperation von Schauspiel Essen und Folkwang Universität der Künste
Team
Inszenierung
Bühne und Kostüme
Marlene Lücker
Dramaturgie
Charlotte Weidinger
Empfehlungen für Sie
Sa
19
September
19:00 - 22:00
Casa
19:30 - 21:00
Grillo-Theater