Teresa Grosser

Kostümbildnerin
Teresa Grosser (Jahrgang 1983) ist Autodidaktin. Nach dem Abitur in Stuttgart und einem Praktikum am dortigen Theater im Bereich Kostümbild war ihr Berufsziel klar. Stationen an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz und dem Schauspielhaus Bochum folgten. Seit 2010 ist Teresa Grosser selbständig als freie Kostümbildnerin unterwegs. In den ersten Jahren überwiegend für das Theater, unter anderem in Zusammenarbeit mit den Regisseur*innen Volker Lösch, Friederike Heller und Christoph Hagel. Seit einiger Zeit ist Grosser auf Film- und Fernsehproduktionen spezialisiert (u. a. Tatort – „Anne und der Tod“, „Die Reste meines Lebens“, „Die Tochter“, „Endzeit“, „Abikalypse“, „Frau Jordan stellt gleich“), sie arbeitet aber auch für kleinere Indie-Filme, Web-Serien und Werbung. "AufRuhr" ist ihre erste Arbeit fürs Schauspiel Essen.
Aktuelle Produktionen
Kostüme
Mai 2022
Juni 2022
Sa
04.06.
So
05.06.