Im Rahmen des Gastspiels von "Vögel"

Workshop Visual Vernacular

Dozent: Giuseppe Giuranna
Wie können wir mit einer individuellen Zeichensprache ein Wort, einen Satz oder ein Gedicht in ein Bild umwandeln? Wie kann das Publikum diese Bilder verstehen? Im Rahmen des Gastspiels von „Vögel“ bietet Possible World einen Workshop in in Visual Vernacular an.

Visual Vernacular (VV) ist eine Darstellungskunst, die sich ausschließlich in der Gehörlosenkultur entwickelt hat und zu einem wichtigen Bestandteil der Kommunikation geworden ist. Sie bezeichnet eine dem Theater angelehnte Kunstform der physischen Ausdrucksweise, bei welcher Geschichten durch den Einsatz von intensiver Körperbewegung, ikonischer Symbolen, Gesten und Mimik erzählt werden. Es enthält Elemente der Poesie und Pantomime, ist jedoch ein eigenständiger und einzigartiger Stil um die gesamte visuelle Komplexität der Welt darzustellen.

Für Hörende ist das Verständnis mit Barrieren verbunden. Diese Barrieren abzubauen, ist Ziel des Workshops. Hörende entwickeln hier ein Verständnis für die Basis des Visual Vernacular. So kann eine Basis für die gemeinsame künstlerische Arbeit von Gehörlosen und Hörenden geschaffen werden.

Dozent Giuseppe Giuranna: Der aus Italien stammende Giuseppe Giuranna ist Gebärdensprachregisseur und Gebärdensprachkünstler. Er ist einer der wichtigsten Vertreter der Visual Vernacular-Gebärdenkunst-Technik und lehrt sie fortwährend. Seit 1999 lebt Giuranna in Berlin und arbeitet in ganz Europa. Er leitet Workshops, arbeitet als Darsteller und führt Regie u. a im Deutschen Gehörlosentheater, beim Berliner Gebärdensprachfestival, beim Sommerblut Festival Köln, bei Deafmedia sowie bei der Theatergruppe Albatros.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung bitte unter mail@possibleworld.eu, Stichwort: Visual-Vernacular-Workshop-Essen


Workshop-Leiter Giuseppe Giuranna zeigt Beispiele für Visual Vernacular.
Die Aufnahmen sind im Zusammenhang mit der Probenzeit für "Vögel" entstanden.
Empfehlungen für Sie
Mi
6
März
19:30 - 20:50
ADA
Fr
8
März
14:00 - 21:00
Kopstadtplatz 12, Essener Innenstadt
Fr
8
März
18:00
Grillo-Theater
Sa
9
März
Veranstaltung fällt aus
19:30
Grillo-Theater
Mo
11
März
18:00
Treffpunkt: Haupteingang Grillo-Theater
Mo
11
März
20:00 - 22:00
Café Central
Di
12
März
20:00
Café Central
Mi
13
März
Sa
16
März
So
17
März
16:00 - 18:45
Grillo-Theater
Mo
18
März
19:30
Café Central
17:00
Treffpunkt: Haupteingang Grillo-Theater
Mi
20
März
20:00
Café Central
Fr
22
März
19:30 - 21:10
Grillo-Theater
Fr
22
März
Sa
6
April
15:00
Ballettsaal
Sa
13
April
19:30
Grillo-Theater
Mo
22
April
Mo
22
April
19:30
Café Central
20:00 - 22:00
Café Central