StadtEnsemble


Mitten in Essen wird das Schauspiel zum Ort, an dem wir Menschen einladen, in den drei festen Clubs „Die Positronen“, „Alte Held*innen“ und „Die Interzonen“ mitzuspielen. Die drei Clubs bilden zusammen das StadtEnsemble.

Wir geben arhythmischen, berührenden, chorischen, dreckigen, empathischen, feministischen, großen, hungrigen, inklusiven, jubelnden, kritischen, lustvollen, magnetischen, naiven, offenen, peinlichen, queeren, ruhigen, schillernden, tiefen, unbeschwerten, verwirrten, wütenden, xenophilen, yeah-sagenden, zittrigen Themen und Texten einen ausdrucksstarken Rahmen. Wir ziehen los und suchen Geschichten aus der Stadt, die bisher ungesagt, unerzählt und ungespielt blieben.

In diesem Jahr feiern die selbst erarbeiteten Stücke im März und Mai 2023 Premiere in der Box und in der Casa.

Der Anmeldevorgang für die laufende Spielzeit ist abgeschlossen, denn die Gruppen proben bereits an ihren Stücken. Freut euch auf die Vorstellungen! Für Fragen dazu erreicht ihr uns per E-Mail unter: theaterpaedagogik@schauspiel-essen.de.


Euer StadtEnsemble-Team
Aline, Miriam, Sami und Sarah
Die Positronen (13-23 Jahre)
Die Positronen-Familie beschäftigt sich in dieser Spielzeit in Zusammenarbeit mit dem Tanz- und Videokünstler Sami Antonio auf spielerische Weise mit Körper, Choreografie und Schauspiel. Fünfundzwanzig Interessierte im Alter von 13 bis 23 Jahren erleben Urban Dance Training, schreiben selbst Texte und gestalten daraus ein eigenes Tanz-Theaterstück. Die Positronen werden mit ihrer Produktion auch Teil des UnruhR-Festivals sein, dem Jugendclubtheaterfestival der städtischen Theater im Ruhrgebiet.
Leitung: Sami Antonio & Aline Bosselmann
Premiere am 6. Mai 2023, Casa

"Klingt fast wie Sterne" hieß die eigene Stückentwicklung, die der Jugendclub "Die Positronen" in der Spielzeit 2021/2022 erarbeitet hat. Am 16. April 2022 feierte das Stück in der Casa Premiere. Die Inszenierung wurde auch im Rahmen des 20. UnruhR-Festivals gezeigt.
Leitung: Aline Bosselmann
Nähere Infos zum Stück findet ihr hier >>

In der Spielzeit 2020/2021 feierte das Projekt "reality check" am 26. Januar 2021 Premiere. Damit waren "Die Positronen" ebenfalls beim digitalen UnruhR-Festival vertreten.
Leitung: Aline Bosselmann
Nähere Infos findet ihr hier >>
In der Spielzeit 2019/20 entwickelte die Gruppe das Stück "Unendliche (Ge)Schichten nach Hause teleportiert". Die Premiere fiel leider aufgrund des Lockdowns aus. Für das, zum ersten Mal digital stattfindende, UnruhR-Festival entstand auf Grundlage der Inszenierung ein Theaterfilm. Wenn ihr Lust habt, schaut euch gerne den dazu entstandenen Trailer an. Viel Spaß!
Die Interzonen (16-99 Jahre)
Dreißig Theaterbegeisterte "Interzonen" im Alter von 16 bis 79 Jahren springen zwischen den Generationen und tauschen sich mit Andersaltrigen aus. Sie lernen sich kennen, probieren aus, schreiben und entwickeln unter professioneller Leitung ein Theaterstück.
Leitung: Miriam Michel
Premiere am 18. März 2023, Casa

Unser intergenerationeller Theaterclub "Die Interzonen" hat in der Spielzeit 2021/2022 das Stück "Sandstürme im Akkord" entwickelt. Am 21. Mai 2022 präsentieren die Spieler*innen das Stück in der Casa.
Leitung: Miriam Michel
Nähere Infos findet ihr hier >>

Am 29. Januar 2021 hat der Theaterclub das Projekt "Heimliche Vorgänge" digital veröffentlicht.
Leitung: Miriam Michel
Nähere Infos findet ihr hier >>
Alte Held*innen
Die alten Held*innen sind als geschlossenes Ensemble der älteren Semester mit von der Partie und erarbeiten ein neues Live-Hörspiel.
Leitung: Sarah Mehlfeld
Premiere am 18. März 2023, Box