Große Stimmen

"Lessons in Love and Violence"
George Benjamin
Mahler Chamber Orchestra

King
Evan Hughes
Gaveston
Gyula Orendt
Isabel
Georgia Jarman
Mortimer
Paul Curievici
Young King, Boy
Samuel Boden
Witness 1
Hannah Sawle
Witness 2
Krisztina Szabó
Witness 3
Tristan Hambleton
Mahler Chamber Orchestra und Teilnehmer der MCO Academy NRW
Dirigent, Komponist
George Benjamin
Libretto
Martin Crimp
Regie
Dan Ayling
George Benjamin
"Lessons in Love and Violence" - Oper in zwei Akten
(halbszenische Aufführung in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln)

"Langweilt mich nicht mit dem Brotpreis. Verstopft mein Hirn nicht mit Politik." Der König in "Lessons in Love and Violence" lebt in seiner eigenen Welt. Er lässt das Volk hungern und betrügt seine Frau - mit Gaveston, seinem Liebhaber. Doch er hat nicht mit der Rachsucht seines von ihm enteigneten Vertrauten Mortimer gerechnet. George Benjamin hat seine neue Oper zeitlos gestaltet, angelehnt an ein Drama Christopher Marlowes über King Edward II. Nach "Into the little Hill" (2006) und "Written on Skin" (2012) hat Benjamin ein weiteres Mal sehr erfolgreich mit dem Librettisten Martin Crimp zusammengearbeitet. Gleich sieben Opernhäuser waren 2018 an der Originalproduktion beteiligt. Nun kommt das Stück, gespielt vom hervorragenden Mahler Chamber Orchestra, in die Philharmonie: kraftvolles Musiktheater, das nur so brodelt vor Gewalt und Sinnlichkeit, wie die FAZ geschrieben hat.

Konzert ohne Pause
Empfehlungen für Sie
20:15 - 22:00
Online-Konzert
So
30
Mai
11:00 - 12:00
Online-Konzert