Tomáš Netopil

Generalmusikdirektor
Tomáš Netopil beginnt Anfang 2020/2021 seine achte Spielzeit als Generalmusikdirektor des Aalto Musiktheaters und der Essener Philharmoniker und wird hier u. a. "Orfeo|Euridice" und "Tristan XS" dirigieren. Daneben gründete er 2018 die Internationale Sommermusikakademie in Kroměříž. Er ist regelmäßiger Gast bei den Prager Dvořák-Festspielen und war 2017 dort Artist in Residence. Tomáš Netopil ist außerdem Erster Gastdirigent der Tschechischen Philharmonie und leitet in dieser Spielzeit u. a. die 130-Jahr-Feier von Bohuslav Martinů, das Neujahrskonzert 2021 und das Smetana-Litomyšl-Festival im Juni 2021.

Zu seinen Plänen gehören "Die Sache Makropoulos" am Grand Théâtre de Genève und "Jenůfa" an der Staatsoper Hamburg. Geplante Engagements auf dem Konzertpodium führen ihn zu dem Orchestre National de France, dem Salzburger Mozarteumorchester, den Wiener Symphonikern, dem Orchestre Philharmonique de Monte Carlo, dem BBC Symphony Orchestra und der Sinfonia Varsovia.

Höhepunkte der letzten Spielzeiten waren u. a. Engagements beim Orchestre de Paris, dem London Philharmonic Orchestra, dem Netherlands Radio Philharmonic im Amsterdamer Concertgebouw, der Semperoper Dresden, der Staatsoper Wien, dem Orchestre National de Montpellier, der RAI Torino und dem Yomiuri Symphony Orchestra in Tokio. Von 2008 bis 2012 war Tomáš Netopil Musikdirektor des Prager Nationaltheaters.

Tomáš Netopil studierte Violine und Dirigieren in seiner tschechischen Heimat sowie am Royal College of Music in Stockholm unter der Leitung von Professor Jorma Panula. Im Jahr 2002 gewann er den 1. Sir Georg Solti Dirigentenwettbewerb an der Alten Oper Frankfurt.
Aktuelle Produktionen
Musikalische Leitung
Musikalische Leitung
Musikalische Leitung
Musikalische Leitung
Musikalische Leitung
Oktober 2020
Dezember 2020
Fr
11.12.
So
13.12.
So
27.12.