Festival Aalto:StartUp

Und ich grolle doch – Eine (un)romantische Werwolfsgeschichte

Dezember 2023
Sa
09
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Und ich grolle doch – Eine (un)romantische Werwolfsgeschichte

Kreuzeskirche · Externe Spielstätten
In einem geheimen Chat verabreden sich „Carnivora“ und der „Mourner of the Moon“ zu einem Treffen. „Carnivora“ ist eine leidenschaftliche Köchin, ihre Spezialität: Menschenfleisch. Und der geheimnisvolle „Mourner of the Moon“? Auf den ersten Blick ein biederer Angestellter, der sein wahres Inneres versteckt hält und von einer Hassliebe zum Mond gequält wird. Bisher haben die beiden ihre Lüste und Begierden allein ausgelebt, aber damit soll nun Schluss sein. Eine ganz besondere Freundschaft nimmt ihren Lauf …

Werwölfe haben keinen guten Ruf. Seit Jahrhunderten treten diese Mischwesen in Verbindung mit dem Bösen auf, die Angst vor dem Wolf als bösem Tier verstärkte den Aberglauben noch mehr. Gleichzeitig steckt in der Angst vor dem Werwolf die Angst vor dem eigenen Ich, vor verborgenen Wünschen und Begierden. Wer diese unterdrückten Gefühle herauslässt und zum Werwolf wird, wird zum Außenseiter. Also besser nicht herauslassen – den Wolf oder die Wölfin in dir!

Gängige Vorstellungen und Zuschreibungen von Werwölfen und Kannibal*innen werden an diesem Abend aufgegriffen, hinterfragt und gebrochen. Musikalisch erklingen dabei Lieder und Arien von u. a. von Franz Schubert, Robert und Clara Schumann, Fanny Hensel, Louise Bertin und Wolfgang Rihm. Darüber hinaus findet sich auch das Motiv der „Verwandlung“, das eng mit dem Werwolf-Bild verbunden ist, auf musikalischer Ebene wieder, und so wird aus „Ich grolle nicht“ schließlich doch ein wölfisches Grollen …

Mitwirkende:
Sascha Krohn (Konzept und Regie)
Laura Bruckner (Dramaturgie)
Christopher Bruckmann (Klavier)
Christina Clark (Gesang)
Jongyoung Kim (Opernstudio NRW, Gesang)

Hinweis: Bei der Aufführung kommen Stroboskop-ähnliche Lichteffekte zum Einsatz.
Empfehlungen für Sie
15:30 - 17:30
Aalto-Theater
13:15 - 14:00
Aalto-Theater
So
3
März
18:00 - 21:00
Aalto-Theater
Do
7
März
19:30 - 22:30
Aalto-Theater
Sa
9
März
19:00 - 22:00
Aalto-Theater
14:30 - 16:00
Aalto-Theater
Fr
15
März
16:30
Aalto-Cafeteria
11:00 - 12:00
Aalto-Foyer
So
21
April
16:30 - 21:15
Aalto-Theater
Mo
22
April
Sa
27
April
19:00 - 22:30
Aalto-Theater
So
28
April
12:00
Zeche Zollverein, Areal A, Halle 12
14:00 - 17:00
Aalto-Foyer
Fr
10
Mai
14:00
Aalto-Cafeteria
Sa
11
Mai
11:00
Aalto-Cafeteria
Sa
11
Mai
14:00
Aalto-Foyer
So
12
Mai
Sa
18
Mai
11:00
Aalto-Theater
Sa
25
Mai
So
9
Juni
18:00 - 21:20
Aalto-Theater