Das Mannheimer Streichquartett auf Zollverein

Werke von Antonín Dvorák, Béla Bartók, Wolfgang Amadeus Mozart
Veranstalter: Mannheimer Streichquartett.



Mannheimer Streichquartett

Violine
Daniel Bell, Shinkyung Kim
Viola
Sebastian Bürger
Violoncello
Armin Fromm
Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett B-Dur, KV 458 "Jagdquartett"
Béla Bartók
Streichquartett Nr. 6 D-Dur, Sz 114
Antonín Dvorák
Streichquartett Nr. 13 G-Dur, op. 106

Die Konzerte des Mannheimer Streichquartetts im Erich Brost-Pavillon auf Zollverein haben sich mittlerweile zur Tradition entwickelt. In der Spielzeit 2018/2019 führt das Streichquartett Werke von Mozart, Dvo?ák und Bartók auf und illustriert damit, dass das Streichquartett als Gattung die Jahrhunderte überdauert hat. Als ältester Vertreter des Genres erklingt Mozarts "Jagdquartett", das seinen Beinamen keineswegs vom Komponisten selbst erhielt - es ist nicht einmal überliefert, ob Mozart selbst diese Bezeichnung überhaupt verwendete. Sicher ist jedoch, dass er es Joseph Haydn widmete, der bis heute als Übervater des Streichquartetts gilt.