Dido and Aeneas

Oper in drei Akten von Henry Purcell
Libretto von Nahum Tate nach der „Aeneis“ von Vergil

November 2020
Sa
21
Mi
25
So
29
Dezember 2020
Do
10
So
20
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen
Premiere

Dido and Aeneas

Aalto-Theater
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Dido and Aeneas

Aalto-Theater
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Dido and Aeneas

Aalto-Theater
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Dido and Aeneas

Aalto-Theater
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Dido and Aeneas

Aalto-Theater
Premiere am 21. November 2020
In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln



Jede Epoche hat ihr eigenes legendäres Liebespaar. Lange vor „Romeo und Julia“ und vor „Tristan und Isolde“ war es in der Antike die Leidenschaft zwischen dem Prinzen Aeneas und der Königin Dido, die die Gemüter bewegte. Aeneas war als einem der wenigen Trojaner die Flucht aus der von den Griechen bekämpften Stadt gelungen und gelangte dabei nach Nordafrika. In Karthago verliebte er sich unsterblich in die dortige Königin, die eigentlich nach dem Tod ihres ersten Mannes keine weitere Beziehung mehr eingehen wollte. Doch das Liebesglück sollte nicht lange währen: Die Götter erkoren Aeneas dazu aus, weiter zu segeln und die Stadt Rom zu gründen. Die unsagbar verletzte Dido blieb zurück und nahm sich das Leben.

Henry Purcells „Dido and Aeneas“ gehört zu den unumstrittenen Meisterwerken der Operngeschichte. In nicht einmal einer Stunde erzählt der englische Barockmeister alles, was zum Thema Liebe gesagt werden muss. Das tragische Fortschreiten der Handlung kontrastiert er mit ausgelassenen Tanzmusiken und großen Chören. Und statt der göttlichen Mächte, die das Liebespaar in der originalen Geschichte (Vergils „Aeneis“) trennen, tritt hier eine Zauberin auf den Plan, die Aeneas zur Abreise verleitet. Offen bleibt in der Oper jedoch, ob diese Trennung nicht von Anfang an der geheime Wunsch der zaudernden Königin war… Die Oper endet mit einem der berührendsten Klagegesänge des Musiktheaters, „Dido’s Lament“.

Gefördert von der Sparkasse Essen

Vorstellung am:
25.11. 19:30

Team
Musikalische Leitung
Inszenierung und Bühne
Kostüme
Choreinstudierung
Choreografische Mitarbeit
Julia Schalitz
Dramaturgie
Besetzung
Belinda/1. Hexe
2. Frau/2. Hexe
Zauberin/Geist
Empfehlungen für Sie
So
25
Oktober
16:30 - 17:45
Aalto-Theater
Sa
31
Oktober
19:00
Aalto-Theater
Di
3
November
19:30
Café LIVRES
Mo
16
November
18:00
Aalto-Theater
Do
26
November
19:30 - 21:15
Aalto-Theater
Mo
30
November
Do
3
Dezember
19:30
Aalto-Theater
Fr
18
Dezember
19:30
Aalto-Theater