Große Stimmen

Joyce DiDonato
"Songplay"

Werke von Alessandro Parisotti, Allie Wrubel, Benedetto Marcello, Duke Ellington, Enrique Delfine, Gene Scheer, George David Weiss, George Shearing, Giovanni Paisiello, Giulio Caccini, Giuseppe Torelli, Isham Jones, Jerry Bock, Lorenz Hart, Richard Rodgers, Salvator Rosa, Tommaso Giordani, Zez Confrey
Mezzosopran
Joyce DiDonato
Arrangements, Klavier
Craig Terry
Kontrabass
Chuck Israel
Schlagwerk
Jimmy Madison
Trompete
Charlie Porter
Bandoneon
Lautaro Greco
Tontechnik
Preston Smith
Tommaso Giordani
"Caro mio ben"
(arrangiert von Craig Terry)
Giulio Caccini
"Amarilli, mia bella" aus "Le Nuove Musiche"
(arrangiert von Craig Terry)
Allie Wrubel
"(I'm afraid) The Masquerade is over"
(arrangiert von Craig Terry)
Alessandro Parisotti, Salvator Rosa
"Se tu m'ami"
(arrangiert von Craig Terry)
Enrique Delfine
"Griesta"
Jerry Bock
"Will he like me?"
Arie der Amalia aus "She loves me"
Giuseppe Torelli
"Tu lo sai"
(arrangiert von Craig Terry)
Duke Ellington
"Solitude"
Isham Jones
"There is no greater Love"
Benedetto Marcello
"Quella fiamma che m'accende"
(arrangiert von Craig Terry)
Giovanni Paisiello
"Nel cor più mio non sento" aus "La Molinara"
George Shearing, George David Weiss
"Lullaby of Birdland"
Zez Confrey
"Dizzy Fingers"
Gene Scheer
"Lean away"
Richard Rodgers, Lorenz Hart
"With a Song in my Heart" aus "Spring is here"

Wenn Joyce DiDonato zu singen beginnt, stockt dem Publikum der Atem. Mit ihrem ebenso schlanken wie vollen Ton versetzt die Mezzosopranistin noch den entlegensten Winkel eines Saales in Schwingung. Sie besticht mit Koloraturgirlanden und bezaubert mit seelenvollem Melos. Sie scheut das Pathos nicht und hat Sinn für Humor. Sie weiß um die Tradition und zeigt der Konvention lächelnd die kalte Schulter. So entstand das hinreißende Programm "Songplay", in dem sich die Sängerin augenzwinkernd und liebevoll jene alten italienischen Arien vorknöpft, an denen sie sich zu Studienzeiten abmühte. Zum einen kombiniert sie nun ihre einstigen Übungsstücke mit amerikanischen Musical- und Jazz-Standards. Zum anderen lässt sie auch die barocken Perlen durch swingende Arrangements in neuem Licht erstrahlen.

Konzert ohne Pause
Empfehlungen für Sie
Do
26
November
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
Sa
28
November
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
So
29
November
Veranstaltung fällt aus
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
So
29
November
Veranstaltung fällt aus
17:00 - 18:30
Alfried Krupp Saal
Do
3
Dezember
Veranstaltung fällt aus
15:00 - 16:00
RWE Pavillon
Do
3
Dezember
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
Fr
4
Dezember
Veranstaltung fällt aus
15:00 - 16:00
RWE Pavillon
Sa
5
Dezember
19:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
So
6
Dezember
Veranstaltung fällt aus
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
So
6
Dezember
Veranstaltung fällt aus
17:00 - 18:30
Alfried Krupp Saal
Di
8
Dezember
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
Fr
11
Dezember
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
Mo
14
Dezember
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
Di
15
Dezember
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
Mi
16
Dezember
Veranstaltung fällt aus
19:00 - 20:30
Alfried Krupp Saal
Fr
18
Dezember
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 21:30
RWE Pavillon
So
20
Dezember
Veranstaltung fällt aus
17:00 - 18:30
Alfried Krupp Saal
Sa
26
Dezember
Veranstaltung fällt aus
14:00 - 15:00
Alfried Krupp Saal
Sa
26
Dezember
Veranstaltung fällt aus
18:00 - 19:30
Alfried Krupp Saal
Do
31
Dezember
Veranstaltung fällt aus
16:00 - 17:30
Alfried Krupp Saal
Do
31
Dezember
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
Fr
1
Januar
18:00 - 19:30
Alfried Krupp Saal