AaltoMobil

Kurzer Prozess mit Hänsel und Gretel

Mord oder Notwehr? Diese Frage stellt sich Chefinspektorin Martha B. Harrlich und lässt Hänsel und Gretel noch einmal in ihr Büro vorladen. Aufgrund neuer Verfahrenstechniken seitens der Spusi (der Spurensicherung) wird der berühmte Hexen-Fall neu aufgenommen. Bisher war man davon ausgegangen, dass Hänsel und Gretel die Hexe – wie auch immer – sagen wir mal: aus dem Weg geschafft hatten. Nun aber stellt sich die Frage, warum?

Dr. Dan Wassden, seines Zeichens Inspektor und „Rang-Zweiter“ in dem ungleichen Ermittlungsduo, ist der Meinung, der „Mord“ an der Hexe sei eindeutig Notwehr gewesen. Allerdings geraten die beiden Kinderstars im Verlauf des Verhörs ins Straucheln. Beide sind mittlerweile etwas in die Jahre gekommen, leben das Leben berühmter Helden und hatten die „Beseitigung“ der Hexe – oder was die ältere Dame sonst von Beruf gewesen sein mag – als geklärt und verjährt abgetan. Nun treten allerdings einige erschreckende Ungereimtheiten ans Tageslicht: Hatte die angebliche Hexe vor ihrem Tod doch die damaligen Kinder zum Kuchenessen eingeladen und für sie einen Tanz auf dem Besen performt. Auf Chefinspektorin Martha B. Harrlich macht sie eigentlich einen ganz netten Eindruck. Warum um Himmels Willen mussten Hänsel und Gretel sie töten?

Begleitet von musikalischen Ausschnitten aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck beleuchtet der turbulente Krimi aus unterschiedlichen und teils ungewohnten Perspektiven die Geschichte der beiden Märchenfiguren, die als Kinder in Armut aufwuchsen, sich eines Tages im Wald verliefen und dort auf eine mysteriöse Gestalt trafen, die sie schlussendlich aus eigener Kraft besiegten. Mord oder Notwehr – dies gilt es herauszufinden.

Termine:
Donnerstag, 17.11.2022, Premiere, 11:00 Uhr, JVA Schwerte
Montag, 21.11.2022, 2.+ 3. Vorstellung, 10:30 + 12:30 Uhr, Unesco-Schule, Essen
Dienstag, 22.11.2022 , 4.+ 5. Vorstellung, 10:00 + 12:00 Uhr, Gymnasium im Loekamp, Marl
Mittwoch, 23.11.2022 , 6.+ 7. Vorstellung, 11:00 + 12:30 Uhr, BMV-Schule, Essen


Team
Musikalische Leitung
Inszenierung
Marie-Helen Joël, Mark Weigel
Regieassistenz
Dramaturgie und Organisation
Christina Tumat
Besetzung
Chefinspektorin Martha B. Harrlich
Marie-Helen Joël
Inspektor Dr. Dan Wassden
Björn Kuhn
Hänsel
Karin Strobos
Empfehlungen für Sie
Fr
23
Februar
19:30 - 22:30
Aalto-Theater
Sa
24
Februar
15:00 - 17:00
Aalto-Theater
Sa
24
Februar
18:00 - 21:00
Aalto-Theater
So
25
Februar
16:30 - 18:30
Aalto-Theater
13:15 - 14:00
Aalto-Theater
So
3
März
18:00 - 21:00
Aalto-Theater
14:30 - 16:00
Aalto-Theater
Fr
15
März
16:30
Aalto-Cafeteria
11:00 - 12:00
Aalto-Foyer
So
21
April
16:30 - 21:15
Aalto-Theater
Mo
22
April
Sa
27
April
19:00 - 22:30
Aalto-Theater
So
28
April
12:00
Zeche Zollverein, Areal A, Halle 12
14:00 - 17:00
Aalto-Foyer
Fr
10
Mai
14:00
Aalto-Cafeteria
Sa
11
Mai
11:00
Aalto-Cafeteria
Sa
11
Mai
14:00
Aalto-Foyer
So
12
Mai
Sa
18
Mai
11:00
Aalto-Theater
Sa
25
Mai
So
9
Juni
18:00 - 21:20
Aalto-Theater