Künstlerporträt Isabelle Faust

Philippe Herreweghe
Dvorák 8 "Englische"

Werke von Antonín Dvorák, Johannes Brahms
Violine
Isabelle Faust
Violoncello
Christian Poltéra
Orchestre des Champs-Élysées
Dirigent
Philippe Herreweghe
Johannes Brahms
Konzert a-Moll für Violine, Violoncello und Orchester, op. 102
Antonín Dvorák
Sinfonie Nr. 8 G-Dur, op. 88 "Englische"

Philippe Herreweghe, mit seinem Orchestre des Champs-Élysées auch in Essen für seinen Beethoven und Bruckner gefeiert, treibt die musikalische Neugierde hier zu Brahms und dessen Protégé Antonín Dvorák. Als eine Verbündete, die größtmögliche Werktreue anstrebt, der Musik dabei aber unbedingt von der Gegenwart her zu begegnen sucht, wirkt bei Brahms die diesjährige Essener Porträtkünstlerin Isabelle Faust mit. Dritter im Bunde ist Christian Poltéra am Cello, der 2004 mit dem Borletti-Buitoni Award ausgezeichnet wurde und zu den führenden Cellisten seiner Generation zählt.

19:30 Uhr "Die Kunst des Hörens" - Konzerteinführung mit Philippe Herreweghe und Orchester
20:00 Uhr Konzert
Empfehlungen für Sie