Monique Janotta

Coaching "Weiße Akte"
Monique Janotta erhielt ihre Ausbildung an der Académie Serge Lifar und später am Conservatoire National Supérieur de Paris. Auf Engagements am Ballet du Grand Ballet du Marquis de Cuevas
und dem Grand Ballet Classique de France folgte 1970 ihr Wechsel an die Deutsche Oper am Rhein und sorgte dort zunächst in den Choreografien von Erich Walter u. a. als Giselle, Julia und Dornröschen für Furore. Als Erste Solotänzerin und Primaballerina tanzte sie alle großen Partien des Ballettrepertoires und arbeitete u. a. mit Glen Tetley und Heinz Spoerli zusammen. Hans van Manen und Jiří Kylián kreierten für sie Partien, Uwe Scholz schuf 1989 für sie die weibliche Hauptrolle in seinem Ballett „Wagner“. In den Jahren 1993 und 1994 war sie Gasttänzerin am NDT III. Von 1998 bis 2010 war Monique Janotta Ballettmeisterin der Deutschen Oper am Rhein, der sie seit der Spielzeit 2010/2011 weiterhin als Gasttrainingsleiterin verbundenist. Auch bei den Ensembles von Prag, Leipzig, Salzburg und Karlsruhe gibt Monique Janotta ihr Wissen an junge Tänzerinnen und Tänzer weiter. 1993 wurde ihr der Titel Chevalier des Arts et des Lettres verliehen, seit 1996 ist sie Ehrenmitglied der Deutschen Oper am Rhein.
Aktuelle Produktionen
Coaching "Weiße Akte"
März 2020
Sa
21.03.
So
29.03.
April 2020
Sa
04.04.
Mai 2020
So
17.05.
So
24.05.
Fr
29.05.
Juni 2020
Do
11.06.