NOW! form per form

"Stimmung"

Werke von John Cage, Karlheinz Stockhausen, Ondrej Adámek
Chorwerk Ruhr
Musikalische Leitung
Julia Mihály, Ondrej Adámek
Regie
Eric Oberdorff
Ondrej Adámek
"Schreibt bald!"
Ein Konzert/Performance-Stück für 21 Stimmen, verstärkte Objekte und Echtzeit-Videoprojektion auf Texte aus Briefen von A. P. und M. P., Theresienstadt, Birkenau 1943 - 1945
(Uraufführung, Auftragswerk der Philharmonie Essen)
John Cage
"Four²" für gemischten Chor a cappella
Karlheinz Stockhausen
"Stimmung" für sechs Vokalisten (Pariser Version)

Als im politisch bewegten Jahr 1968 die Studenten in Paris auf die Straße gingen, fand zeitgleich in der französischen Metropole die Uraufführung von Karlheinz Stockhausens Vokalkomposition "Stimmung" statt. Doch Stockhausen hatte dafür keine Parolen vertont. Vielmehr erwies sich das Werk für sechs Vokalisten als eine ungemein sinnliche und spirituelle Reise, bei der man laut Stockhausen "ins Innere des Klanges und Innere eines Vokales" vordringt. Auch der berühmte Maler Max Ernst, der zu den Uraufführungsgästen gehörte, war von dieser Mikrowelt der Klänge mit ihren Obertönen begeistert. Jetzt kombiniert das ChorWerk Ruhr diesen Klassiker der Neuen Musik mit John Cages magischem, tempelartigem Chorstück "Four²". Und mit einer neuen Chorkomposition kehrt der Tscheche Ondrej Adámek nach seinem spektakulären Erfolg beim NOW!-Festival 2016 wieder nach Essen zurück.

Gefördert von der Kunststiftung NRW.