Marijke Malitius

Marijke Malitius, geboren in Gelsenkirchen, bekam bereits als Kind Unterricht in Ballett, Jazz-, Moderndance, Folkloretanz, Querflöte und Klavier und sammelte erste Erfahrungen als Statistin an verschiedenen Theatern. Schon während der Schulzeit absolvierte sie Praktika an unterschiedlichen Theater in den Bereichen Regie, KBB und in verschiedenen Werkstätten. Nachdem sie zunächst das Studium der Theater- und Musikwissenschaften und Kunstgeschichte in München aufgenommen hatte, wechselte sie an die HfMT in Hamburg um Musiktheaterregie zu studieren, wo sie unter anderem Seminare von Willy Decker, Philip Himmelmann und Peter Konwitschny besuchte. Noch während des Studiums wurde sie Regieassistentin, Inspizientin und Assistentin des Operndirektors an den städt. Bühnen Osnabrück und wechselte in der folgenden Spielzeit als Assistentin an das Aalto-Theater Essen. Dort arbeitete und arbeitet sie mit Regisseuren wie Hans Neuenfels, Stefan Herheim, Tilman Knabe, Ezio Toffulutti, Johannes Schaaf, Barry Kosky, Dietrich W. Hilsdorf u. a. Zu ihren letzten Arbeiten gehörten in Zusammenarbeit mit Sascha Krohn "Auftrag Abwicklung Sonnenaufgang" (Koproduktion mit der Studiobühne Essen) sowie "Schließ deine Augen - Rien ne va plus" im Rahmen der TUP-Festtage. Am Aalto-Theater war ihre Inszenierung von Donizettis "Rita" im Rahmen von Tat Ort Aalto zu erleben, und in der Philharmonie Essen richtete sie Béla Bartóks "Herzog Blaubarts Burg" und Arnold Schönbergs "Erwartung" szenisch ein.
Aktuelle Produktionen
Szenische Einrichtung