Andrei Nicoara

Bass
Der junge rumänische Bass Andrei Nicoara begann seine künstlerische Ausbildung bereits als Kind in der Folklore Arts School in Zalau in Rumänien bevor er auf die "Ioan Sima" Arts Highschool wechselte. Anschließend studierte er Gesang an der "Gheorghe Dima" Musical Academy in Cluj-Napoca in Rumänien und wurde nach seinem Abschluss 2017 in die Transsylvanische Opernakademie TOA aufgenommen. Er gewann 2017 den dritten Preis im internationalen rumänischen Gesangswettbewerb "Hariclea Darclée" und 2018 den ersten Preis der Hong Kong International Vocal Open Competition. Ab 2015 trat Andrei Nicoara bereits als Chorsänger an der National Opera in Cluj-Napoca auf und übernahm ab 2016 auch erste solistische Aufgaben. Zu seinen bisherigen Rollen gehören Reinmar von Zweter in "Tannhäuser" und Don Basilio in "Il barbiere di Siviglia". Von 2018 bis 2021 war Andrei Nicoara Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein, wo er als Sciarrone in "Tosca", Sarastro in der "Zauberflöte für Kinder", Lakai in "Ariadne auf Naxos" und Flandrischer Deputierter in "Don Carlo" zu erleben war. Außerdem stand er als Namurow in "Pique Dame" und Marchese d'Obigny in "La Traviata" auf der Bühne. In der Spielzeit 2021/2022 gastierte der junge Sänger erstmals am Nationaltheater Mannheim, wo er als Bass in "Ombre e luce", einem szenischen Madrigalabend von Monteverdi zu erleben war. Im Januar 2022 stand er zudem am Theater Trier als Mönch in "Don Carlos" auf der Bühne.
Seit der Spielzeit 2022/2023 ist er Ensemblemitglied am Aalto-Theater und hat bisher wichtige Rollen interpretiert, u. a. Bartolo in „Die Hochzeit des Figaro“ und Biterolf in „Tannhäuser“ . In der Spielzeit 2023/2024 wird er u. a. in „My fair lady“ und „Geisterritter“ zu erleben sein.
Aktuelle Produktionen
Simone
1. Handwerksbursch
Mefistofele
Sciarrone
Mr. Rifkin
Collin, Philosoph
Harry
Februar 2024
So
25.02.
März 2024
So
03.03.
Sa
09.03.
Mai 2024
Sa
25.05.
Fr
31.05.
Juni 2024
Do
06.06.
So
09.06.
Sa
15.06.
Do
20.06.
So
23.06.
Do
27.06.
Juli 2024
Sa
06.07.