Marco Berriel

Marco Berriel war Solist in Maurice Béjarts Ballettcompagnie "Ballet du XXe Siècle" sowie in Spaniens Compañia Nacional de Danza. Daneben war er als Gast bei zahlreichen anderen Compagnien zu erleben. Sein Debüt als Choreograf gab er am Teatro alla Scala Mailand mit "Jeu de Dames", gemeinsam mit Béjart. Als Pionier des Flamenco-Fusion-Styles arbeitete er u. a. mit Lola Greco, Joaquin Cortes, Merche Esmeralda and Carmen Cortés zusammen. Im Bereich der Oper arbeitete er als Choreograf und Regisseur u. a. mit den Dirigenten Riccardo Muti, Zubin Mehta und William Christie sowie mit den Regisseuren Pier Luigi Pizzi, Robert Carsen, Yannis Kokkos, Giancarlo Del Monaco und Herbert Wernicke. Dabei entstanden Produktionen von "Carmen", "Die sieben Todsünden", "Turandot", "Die Frau ohne Schatten", "Salome", "Der fliegende Holländer", "Don Carlo" und "Iphigénie en Aulide". Marco Berriel ist Preisträger des spanischen Premio Nacional de Coreografía und des Certamen Coreográfico competition in Madrid.
Aktuelle Produktionen
Choreografie
März 2020
Sa
14.03.
Do
19.03.
Sa
28.03.
April 2020
So
05.04.
So
19.04.
Fr
24.04.
Do
30.04.
Mai 2020
Fr
15.05.
Mi
27.05.
Juni 2020
So
07.06.