Mateusz Kabala

Mateusz Kabala begann seine musikalische Ausbildung am Konservatorium der Stadt Danzig mit Klavier- und Trompetenunterricht. Nach dem Abitur erfolgte ein Gesangs- und Schauspielstudium an der Musikakademie Danzig bei Prof. Stanislaw Daniel Kotlinski und Prof. Grzegorz Chrapkiewicz. Zum Hauptstudium wechselte er an die Hochschule für Musik und Theater Hannover und schloss dieses in der Gesangsklasse von KS Astrid Schirmer erfolgreich ab. Zudem besuchte Mateusz Kabala Meisterkurse u. a. bei Katia Ricciarelli, Rolando Panerai, Salvatore Fisichella und Giuseppe Giacomini. Eine prägende Rolle in seiner gesanglichen Entwicklung spielte die Zusammenarbeit mit Maestra Mirella Freni. Bereits während seiner Ausbildung wurde der Bariton an zahlreichen Opernhäusern engagiert. Er gastierte bei den Schlossfestspielen Schwerin, bei "Music for Youth“ an der Nationaloper Helsinki, am Theater Bremerhaven sowie bei dem Braunschweig Classix Festival und wirkte bei der Ruhrtriennale 2010 mit.
Seit der Spielzeit 2008/2009 gehört Mateusz Kabala zum Opernchor des Aalto-Theaters Essen, wo er auch unzählige solistische Partien, unter anderem den Kaiserlichen Kommissar in "Madama Butterfly“, Melot in "Tristan und Isolde“, Mandarin in "Turandot", Alcindoro in "La Bohème“, Baron in "La Traviata", Médecin in "Pelléas et Mélisande" sowie Graf Ceprano in "Rigoletto", übernahm. Seine Leidenschaft gilt nicht zuletzt der Gesangspädagogik und der Förderung junger Adepten der Gesangskunst. Seit 2015 ist Mateusz Kabala Mitglied des Festspielchores der Bayreuther Festspiele.
Aktuelle Produktionen
Der kaiserliche Kommissar
Marquis d′Obigny
Januar 2023
So
08.01.
April 2023
Sa
22.04.
Mai 2023
So
28.05.
Juni 2023
So
11.06.
Fr
16.06.