Christina Hillinger (compagnie toit végétal)

Bühnen- und Kostümbildnerin
1980 geboren studierte Christina Hillinger zunächst Kunstgeschichte und Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum, bevor sie 2004 in die Bühnenbildklasse von Herbert Kapplmüller ans Mozarteum Salzburg wechselte. Bereits während ihres Studiums absolvierte sie diverse Assistenzen (u. a. bei den Salzburger Festspielen) und arbeitete als Bühnen- und Kostümbildnerin, so etwa am Salzburger Landestheater und am Theater der Stadt Aalen. Von 2010 bis 2013 war sie Ausstattungsassistentin am Schauspiel Essen, wo sie mehrere eigene Arbeiten umsetzte. Seit 2013 arbeitet sie als selbstständige Bühnen- und Kostümbildnerin u. a. am Rheinischen Landestheater Neuss, Landestheater Tübingen, Theater der Keller Köln, Theater Duisburg und an den Kammerspielen München. Seit 2015 ist sie zudem bei der Ruhrtriennale tätig, seit 2019 als künstlerische Produktionsleiterin und stellvertretende Leiterin der Kostümabteilung. 2016 gründete sie gemeinsam mit Thomas Jäkel und Sarah Mehlfeld das Theaterkollektiv compagnie toit végétal, das seitdem u. a. für den Kinder- und Jugendtheaterpreis IKARUS nominiert und deutschlandweit und international zu diversen Festivals und Gastspielen eingeladen wurde.
Aktuelle Produktionen
Konzept & Inszenierung