La finta giardiniera

(Die Gärtnerin aus Liebe)
Dramma giocoso in drei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Giuseppe Petrosellini
Premiere am 2. Oktober 2021
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln



Am Hofe des Podestà herrscht Gefühlschaos hoch drei – oder besser gesagt: hoch sieben!

Der Hausherr selbst hat ein Auge auf seine Gärtnerin Sandrina geworfen. Diese ist jedoch in Wahrheit die Gräfin Violante Onesti, die sich unter falschem Namen und niederem Stand auf der Suche nach ihrem ehemaligen Geliebten, dem Grafen Belfiore, befindet. Belfiore glaubt Violante allerdings bereits tot, da er fürchtet, sie in ihrer letzten Auseinandersetzung versehentlich umgebracht zu haben …

Sandrina wird von ihrem Diener Nardo begleitet, der sich unsterblich in die Magd Serpetta verliebt hat. Serpetta wiederum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Aufmerksamkeit des Podestà für sich zurückzugewinnen. Ebenfalls unglücklich verliebt ist der Baron Ramiro, der von Arminda, der Nichte des Podestà, zugunsten eines Grafen verlassen wurde. Nun steht Armindas Hochzeit bevor – und der Bräutigam ist … Belfiore! Und so treffen schließlich alle Liebenden und Verzweifelten aufeinander und das emotionale Verwirrspiel nimmt seinen Lauf. Alle verstellen sich und alle spielen verrückt. Doch wer gehört nun eigentlich zu wem?

Wolfgang Amadeus Mozart war 18 Jahre alt, als er 1775 den Auftrag erhielt, eine Oper für den Münchner Karneval zu komponieren. Umso erstaunlicher ist es, wie radikal neu und wegweisend das Werk des noch jugendlichen Komponisten anmutet. Denn geradezu meisterhaft verbindet Mozart tragische und buffoneske Szenen miteinander. „La finta giardiniera“ kommt am Aalto-Theater in der Regie des tschechischen Regisseurs und Swing-Sängers Ondřej Havelka auf die Bühne. Am Pult der Essener Philharmoniker dirigiert der Generalmusikdirektor und bekennende Mozart-Liebhaber Tomáš Netopil.

Einführungsvortrag 30 Minuten vor jeder Vorstellung

Hinweis: Bei dieser Vorstellung kommen Blitzlichteffekte zum Einsatz

Gefördert von der Sparkasse Essen aus Mitteln der Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“

Premiere am 2.10.2021

Einführung zum Nachhören

Pressestimmen

"Überragende Produktion"
"Mit einer ebenso vitalen wie einfühlsamen, pittoresk bebilderten und musikalisch überragend ausgeführten Inszenierung der frühen Mozart-Oper 'La Finta Gardiniera' (Die Gärtnerin aus Liebe) scheint das Essener Aalto-Theater die trüben Erinnerungen an den zurückliegenden kulturellen Kahlschlag hinwegwehen zu wollen. Und in den drei Stunden der kurzweiligen Produktion dürfte ihm das auch gelingen, wie die dankbaren Reaktionen des Premieren-Publikums zeigten."
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
4. Oktober 2021
Pedro Obiera

Empfehlungen für Sie
Fr
23
Februar
19:30 - 22:30
Aalto-Theater
Sa
24
Februar
15:00 - 17:00
Aalto-Theater
Sa
24
Februar
18:00 - 21:00
Aalto-Theater
So
25
Februar
16:30 - 18:30
Aalto-Theater
13:15 - 14:00
Aalto-Theater
So
3
März
18:00 - 21:00
Aalto-Theater
14:30 - 16:00
Aalto-Theater
Fr
15
März
16:30
Aalto-Cafeteria
11:00 - 12:00
Aalto-Foyer
So
21
April
16:30 - 21:15
Aalto-Theater
Mo
22
April
Sa
27
April
19:00 - 22:30
Aalto-Theater
So
28
April
12:00
Zeche Zollverein, Areal A, Halle 12
14:00 - 17:00
Aalto-Foyer
Fr
10
Mai
14:00
Aalto-Cafeteria
Sa
11
Mai
11:00
Aalto-Cafeteria
Sa
11
Mai
14:00
Aalto-Foyer
So
12
Mai
Sa
18
Mai
11:00
Aalto-Theater
Sa
25
Mai
So
9
Juni
18:00 - 21:20
Aalto-Theater