Lesart

Aktuelle Sachbücher in der Diskussion
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur, der Buchhandlung Proust und der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ)
September 2019
Di
10
Oktober 2019
Di
29
November 2019
Di
26
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Lesart

Café Central · Grillo-Theater
Thema heute: "Deutschland 2019: Wo fängt Rassismus an?"

http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Lesart

Café Central · Grillo-Theater
Thema heute: "Schöne neue Online-Welt: Bequemlichkeit mit Nebenwirkungen"

http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

Lesart

Café Central · Grillo-Theater
Thema heute: "Unsere Zukunft gestalten. Vom Umgang mit der Klimakrise"

In der Reihe „Lesart“ präsentieren und diskutieren renommierte Autorinnen und Autoren vor Publikum aktuelle Sachbuch-Neuerscheinungen auf dem deutschen Buchmarkt. Die Veranstaltungen werden in Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur, der Buchhandlung Proust, der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) und dem Schauspiel Essen jeweils dienstags im Café Central International durchgeführt. Jede Ausgabe der „Lesart“ wird aufgezeichnet und am jeweils folgenden Samstag vom Deutschlandfunk Kultur gesendet.
Nächste Veranstaltung:
Dienstag, 26. November 2019, 20:00 Uhr, Grillo-Theater, Café Central

Unsere Zukunft gestalten

Vom Umgang mit der Klimakrise
Auf dem Podium:

Der Umweltwissenschaftler Michael Kopatz  mit seinem Buch "Schluss mit der Ökomoral! Wie wir die Welt retten, ohne ständig daran zu denken", Oekom. Oktober 2019

Alexander Repenning, der Politökonom hat mit der Fridays for Future-Aktivistin Luisa Neubauer das Buch geschrieben: "Vom Ende der Klimakrise. Eine Geschichte unserer Zukunft". Tropen-Sachbuch. 2019

Jens Dirksen, Kulturchef der der Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)

Moderation:
Christian  Rabhansl, Deutschlandfunk Kultur
Schmelzende Eisberge, verheerende Stürme und Gebiete, die sich unaufhaltsam in unwirt­liche Wüstenlandschaften verwandeln. Der vom Menschen verursachte Klimawandel ist zum Greifen nahe, auch wenn Politiker wie Donald Trump oder die AfD dies standhaft leugnen. Doch es regt sich auch Widerstand, nicht zuletzt die Fridays for Future-Demonstrationen haben zu einem Umdenken in weiten Teilen der Bevölkerung und des politischen Establishments geführt.

Unter dem Titel „Unsere Zukunft gestalten. Vom Umgang mit der Klimakrise“ sprechen die Autoren Alexander Repenning und Michael Kopatz über ihre gerade neu erschienenen Sachbücher. Als weiterer Gesprächspartner sitzt WAZ-Kulturchef Jens Dirksen in dieser Runde, die von Christian Rabhansl moderiert wird.

Der Politökonom Alexander Repenning hat gemeinsam mit Fridays for Future-Aktivistin Luisa Neubauer, der deutschen Greta Thunberg“ (Süddeutsche Zeitung), das Buch „Vom Ende der Klimakrise. Eine Geschichte unserer Zukunft“ geschrieben. Darin zeigen sie einen möglichen Weg in die Zukunft auf, denn sie sind davon überzeugt, dass es eine Chance auf ein Ende der Klimakrise gibt, „wenn wir sie jetzt ergreifen“.

Der Umweltwissenschaftler Michael Kopatz plädiert in seinem Buch „Schluss mit der Ökomoral! Wie wir die Welt retten, ohne ständig daran zu denken“ für mehr politisches Engagement. Dies sei wichtiger als privater Konsumverzicht, ist sich Kopatz, der u. a. als Projektleiter am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie tätig ist, sicher. Moralische Appelle machten nur schlechte Stimmung, änderten aber nicht unsere Routine. Stattdessen fordert Kopatz die Politik auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und intelligente Standards und Limits zu setzen – „damit ‚Öko‘ zur Routine wird und die erhobenen Zeigefinger verschwinden“.
Eintritt: 8,00 Euro
Kartenvorverkauf:
TUP-TicketCenter, Tel.: 0201/81 22-200, oder in der Buchhandlung Proust, Tel. 0201/ 839 68 40.
Ausstrahlung der Sendung:
Samstag, 30. November 2019, 11:05 Uhr, Deutschlandfunk Kultur
Empfehlungen für Sie
Fr
15
November
19:00
Maxstr. 54
16:00 - 17:40
Grillo-Theater
So
17
November
12:00 - 13:30
Grillo-Theater
16:45
Treffpunkt: Haupteingang Grillo-Theater
Do
21
November
Do
21
November
19:30 - 20:50
Grillo-Theater
Fr
22
November
Sa
23
November
19:30 - 21:10
Grillo-Theater
Fr
29
November
Sa
30
November
So
1
Dezember
Mo
2
Dezember
20:00
Café Central
Mi
4
Dezember
Mo
9
Dezember
20:00
Café Central
Fr
13
Dezember
Sa
14
Dezember
Fr
20
Dezember
19:30 - 21:00
Grillo-Theater
Sa
21
Dezember
Fr
24
Januar
20:00
Grillo-Theater
19:30 - 22:00
Grillo-Theater