Deirdre Angenent

Deirdre Angenent studierte Gesang in Arnhem, Niederlande und absolvierte ihren Master summa cum laude an der Dutch National Opera Academy Den Haag/Amsterdam mit einem Stipendium der VandenEnde Foundation. Mit einem weiteren Stipendium der Huygens Stiftung des Niederländischen Ministeriums für Bildung konnte sie ihre Studien bei Ira Siff in New York weiterführen. Heute wird sie weiterhin von Ira Siff, aber auch von Nadine Secunde und Peter Nilsson betreut. 2014 gewann sie zwei Preise beim Internationalen Gesangswettbewerb ’s-Hertogenbosch: den Niederländischen Opernpreis und den Publikumspreis. 2015 erhielt sie den 1. Preis beim Grand Prix de l’Opéra Bukarest, den Aalto-Theater Preis Essen und 3. Preise beim Leyla Gencer-Wettbewerb Istanbul und dem Elizabeth Connell-Preis Sydney. Zuletzt sang sie u. a. Komponist („Ariadne auf Naxos“) in Lausanne, Sieglinde („Die Walküre“) und Judith („Herzog Blaubarts Burg“) in Essen, Gertrud („Hänsel und Gretel“) in Nancy, Ismene („Antigona“) mit Opera Trionfo/Niederlande, Venus („Tannhäuser“) in Seoul, Vitellia („La clemenza di Tito“) auf einer Tournee in den Niederlanden, Beethovens Sinfonie Nr. 9 beim Festival de la Chaise-Dieu und Strauss‘ „Vier letzte Lieder“ im Concertgebouw Amsterdam. In ihrem Heimatland war sie als Judith, Dido („Dido and Aeneas“), Venus und Komponist zu erleben. Außerdem gehören noch „La voix humaine“, die „Wesendonck-Lieder“, „Elias“, die „Petite Messe Solennelle“, das „Deutsche Requiem“, „Les nuits d’été“ und die „Johannespassion“ zu ihrem Repertoire. In Essen ist sie in dieser Spielzeit sowohl in der Philharmonie (als Waldtaube in „Gurrelieder“) als auch am Aalto-Theater (als Fenena („Nabucco“) und Sieglinde („Der Ring an einem Abend“) zu erleben.
Aktuelle Produktionen
Fenena
Sieglinde/Gutrune
Januar 2020
So
05.01.
Sa
18.01.
Februar 2020
Sa
22.02.
Mai 2020
Sa
30.05.
Juni 2020
Sa
13.06.
So
28.06.