NOW! "Horizonte"

"Pianoforte"

Werke von Claude Debussy, Claude Vivier, György Ligeti, Philippe Manoury, Xu Zhibin, Yasuko Yamaguchi
Oktober 2022
Mo
31
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

"Pianoforte"

RWE Pavillon · Philharmonie Essen
Klavier
Martin von der Heydt
Claude Vivier
"Pianoforte"
Yasuko Yamaguchi
"I canti del gabbiano e il silenzio della laguna di notte"
György Ligeti
Étude Nr. 1 "Désordre"
Claude Debussy
"Pour les sonorités opposées" aus "Douze Études"
Philippe Manoury
Étude Nr. 1 "Spins"
Philippe Manoury
"13 Bagatelles"
(Uraufführung, Auftragswerk von Martin von der Heydt, gefördert von der Kunststiftung NRW)
Xu Zhibin
"Shi Tao's picturesque Scene III - the pure Sound of Landscape"
Claude Vivier
"Shiraz"

"Ich wäre so gerne ein fabelhafter Pianist." Diesen Wunsch hat einmal der große Komponist György Ligeti geäußert. Immerhin sollte er Klaviermusik schreiben, die wirklich nur die fabelhaftesten Pianist*innen spielen können. Wie Martin von der Heydt, der einer der besten Kenner und Könner in der zeitgenössischen Klaviermusik ist. Für sein Solo-Recital hat er neben einer Etüde von Claude Debussy auch eine von György Ligeti ausgewählt, bei dem das Klavierspiel auf völlig neue, atemberaubende Bahnen gerät. Ebenfalls spieltechnisch höchst anspruchsvoll kommen aber auch die weiteren Piècen bedeutender Komponist*innen daher. Vom Franzosen Philippe Manoury gibt es eine Uraufführung. Und über ein Stück der Japanerin Yasuko Yamaguchi schlägt von der Heydt den Bogen hin zu "Shiraz", für das sich der Kanadier Claude Vivier von der Schönheit der gleichnamigen persischen Stadt inspirieren ließ.

Die Biografien der beteiligten Künstler*innen:

Martin von der Heydt, Klavier
Martin von der Heydt eröffnet in seinen Recitals den Zuhörern neue Horizonte und ungewohnte, faszinierende Perspektiven auf das Klavierrepertoire. Er widmet sich mit Vorliebe selten gespielten Werken (z.B. von Alkan, Busoni, Jolivet und Szymanowski) oder stellt Beispielen aus dem klassisch-romantischen Kanon zeitgenössische Kompositionen gegenüber. Er zählt zu den wenigen Pianisten, die es wagen, extrem komplexe Werke von Xenakis, Ligeti oder Nancarrow auswendig vorzutragen. 1999 war er Mitbegründer des E-MEX-Ensembles, das seine Arbeit auf zeitgenössische Werke konzentriert und dem er bis heute angehört.

Konzert ohne Pause
Einzelpreis (€): 17,-
Mit dem NOW!-Festivalpass (Preis: € 25,00) erhalten Sie für alle Veranstaltungen des NOW!-Festivals 2022 Karten zum vergünstigten Preis von € 6,60. Die Vergünstigung gilt für eine Karte pro Veranstaltung je Festivalpass. Der NOW!-Festivalpass ist nicht im Webshop buchbar.

Gefördert von der Kunststiftung NRW und von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
Empfehlungen für Sie
So
4
Dezember
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
17:00 - 19:00
Alfried Krupp Saal
Mo
5
Dezember
20:00 - 22:00
Café Central
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
16:00 - 17:00
RWE Pavillon
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
Di
13
Dezember
20:00 - 23:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
So
18
Dezember
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
Mo
19
Dezember
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
14:00 - 15:00
Alfried Krupp Saal
18:00 - 19:30
Alfried Krupp Saal
Di
27
Dezember
19:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
Sa
31
Dezember
18:00 - 20:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
So
8
Januar
11:00 - 13:00
Aalto-Foyer
Do
12
Januar
19:30 - 22:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
11:00 - 12:30
Alfried Krupp Saal
So
15
Januar
19:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
11:00 - 12:00
Alfried Krupp Saal
Do
19
Januar
19:00 - 20:00
RWE Pavillon
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
Sa
21
Januar
11:00 - 12:30
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
So
22
Januar
11:00 - 11:45
RWE Pavillon
09:30 - 10:15
RWE Pavillon
15:00 - 16:30
Ganzes Haus (Philharmonie)
Sa
28
Januar
15:01 - 16:00
Ganzes Haus (Philharmonie)
Sa
28
Januar
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
So
29
Januar
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
Do
2
Februar
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 23:59
Ganzes Haus (Philharmonie)
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
RWE Pavillon
Sa
18
Februar
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
So
19
Februar
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
Mo
20
Februar
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
Do
23
Februar
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
Sa
25
Februar
19:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
11:00 - 12:00
Alfried Krupp Saal
So
26
Februar
11:00 - 13:00
RWE Pavillon
Di
28
Februar
20:00 - 22:00
RWE Pavillon
Sa
4
März
20:00 - 01:00
RWE Pavillon
17:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
Do
9
März
19:00 - 20:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
So
12
März
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
17:00 - 19:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
15:00 - 16:30
Ganzes Haus (Philharmonie)
Sa
18
März
15:01 - 16:00
Ganzes Haus (Philharmonie)
Sa
18
März
20:00 - 22:00
RWE Pavillon
11:00 - 13:00
Alfried Krupp Saal
Mo
20
März
20:00 - 22:00
Café Central
16:00 - 16:45
RWE Pavillon
Fr
24
März
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
So
26
März
11:00 - 13:00
Aalto-Foyer
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
15:00 - 16:00
Alfried Krupp Saal
Do
6
April
19:30 - 21:30
Aalto-Theater
17:00 - 19:30
Alfried Krupp Saal
So
16
April
11:00 - 12:00
Aalto-Foyer
20:00 - 21:30
RWE Pavillon
Do
20
April
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
Fr
21
April
19:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
19:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
So
23
April
12:00 - 13:00
Alfried Krupp Saal
Di
25
April
20:00 - 22:00
Kokerei Zollverein, Mischanlage
Do
27
April
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
15:00 - 16:30
Ganzes Haus (Philharmonie)
Sa
29
April
15:01 - 16:00
Ganzes Haus (Philharmonie)
So
30
April
11:00 - 13:00
RWE Pavillon
Sa
6
Mai
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
Mo
8
Mai
20:00 - 22:00
Café Central
10:00 - 11:00
Alfried Krupp Saal
11:00 - 12:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
19:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
19:30 - 22:00
Alfried Krupp Saal
11:00 - 12:30
Alfried Krupp Saal
So
28
Mai
19:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
So
4
Juni
11:00 - 13:00
Aalto-Foyer
18:00 - 23:00
Alfried Krupp Saal
Mo
12
Juni
20:00 - 22:00
Stadtgarten
Di
13
Juni
20:00 - 22:00
Stadtgarten
Mi
14
Juni
20:00 - 22:00
Stadtgarten
Do
15
Juni
20:00 - 22:00
Stadtgarten
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
Fr
16
Juni
20:00 - 22:00
Stadtgarten
19:00 - 21:00
Gruga-Park
Sa
17
Juni
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
19:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal