NOW! "Von fremden Ländern und Menschen" · Orgel

"Órganos"

Werke von Arlet Miguélez, Brian Ferneyhough, Celso Machado, Claude Vivier, Erik Oña, Johannes Fritsch, Leon Focker, Lukas Becker, Sebastian R. A. Wendt, Simon Bahr
November 2020
So
08
http://www.theater-essen.de/ Theater und Philharmonie Essen Opernplatz 10, 45128 Essen

"Órganos"

Alfried Krupp Saal · Philharmonie Essen
Orgel
Bernhard Haas

---------- Programmteil 1 ----------
Brian Ferneyhough
"De ira Parables of lucid Dreaming" II für Orgel
(Uraufführung, Auftragswerk des WDR und der Philharmonie Essen)
Johannes Fritsch
"IX '99 X"
Erik Oña
"Órganos"
Claude Vivier
"Les communiantes"

---------- Programmteil 2 ----------
Sebastian R. A. Wendt
"... und führe mich nicht ..."
(Uraufführung)
Leon Focker
"Cetacae"
(Uraufführung)
Simon Bahr
"Add Milk"
(Uraufführung)
Arlet Miguélez
"Axolotl"
(Uraufführung)
Lukas Becker
"My Heart will go on"
(Uraufführung)
Celso Machado
"Mischkan"
(Uraufführung)

Programmteil 1
Dass die Orgel mit ihren unendlichen Möglichkeiten auch die bedeutendsten Komponisten der Gegenwart reizt und zu aufregend neuen Werken einlädt, ist Bernhard Haas zu verdanken. Obwohl er gleichermaßen eine Instanz etwa für die Orgelmusik der Renaissance und des Barock ist, zählt er zu den unermüdlichen Förderern zeitgenössischer Orgelklänge. Was Haas auch auf der 2008 veröffentlichten, mit Kritikerhymnen überhäuften CD bestätigte, die er an der Rieger-Orgel des Essener Doms aufgenommen hat. Zu hören war darauf auch ein spieltechnisch extrem schweres, aber klangfarblich ungemein reizvolles Stück des Engländers Brian Ferneyhough. Von dieser Lichtgestalt der Gegenwartsmusik hebt Bernhard Haas jetzt ein brandneues Opus aus der Taufe und flankiert es mit weiteren Orgelkompositionen jüngeren Datums.
Programmteil 2
Der zweite Programmteil ist eine Kooperation der Philharmonie Essen mit der Folkwang Universität der Künste.
Sechs Studierende des Integrativen Komposition Studiums der Folkwang Universität der Künste stellen neue kurze Werke für die MIDI-steuerbare Orgel der Philharmonie Essen vor. Teils algorithmisch, teils händisch komponiert, alle Stücke umgehen die Tastatur der Orgel und liefern stattdessen die Noten-Daten direkt vom Computer.

Konzert ohne Pause

Mit dem neuen NOW!-Festivalpass (Preis: € 20,00) erhalten Sie für alle Veranstaltungen des NOW!-Festivals 2020 Karten zum vergünstigten Preis von € 6,60. Die Vergünstigung gilt für eine Karte pro Veranstaltung je Festivalpass. Der NOW!-Festivalpass ist nicht im Webshop buchbar.

Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
Gefördert von der Kunststiftung NRW

Der erste Programmteil des Konzerts wird aufgezeichnet und am Dienstag, dem 17. November 2020 um 23:04 Uhr auf WDR 3 (in Essen auf UKW 95,1) ausgestrahlt. Danach ist das Konzert noch 30 Tage zum Nachhören im WDR 3 Konzertplayer verfügbar.
Empfehlungen für Sie
Do
1
Oktober
20:00 - 21:15
Alfried Krupp Saal
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
20:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
Sa
10
Oktober
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
So
11
Oktober
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
So
11
Oktober
11:00 - 12:15
Alfried Krupp Saal
09:00 - 15:00
RWE Pavillon
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
Sa
24
Oktober
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
17:00 - 18:15
Alfried Krupp Saal
Mi
28
Oktober
Veranstaltungsänderung
19:30 - 22:30
RWE Pavillon
Mi
28
Oktober
20:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
Do
29
Oktober
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 22:00
Alfried Krupp Saal
19:00 - 20:00
Alfried Krupp Saal
Fr
30
Oktober
20:00 - 21:15
Alfried Krupp Saal
17:00 - 18:00
Folkwang Universität der Künste, Neue Aula
Sa
31
Oktober
19:30 - 21:15
Alfried Krupp Saal
So
1
November
18:00 - 19:00
PACT Zollverein
19:00 - 20:00
Alfried Krupp Saal
So
1
November
20:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
19:00 - 20:00
Alfried Krupp Saal
Mo
2
November
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
Do
5
November
19:30 - 21:00
Alfried Krupp Saal
Fr
6
November
20:00 - 21:30
Kokerei Zollverein, Salzlager
16:00 - 17:00
Museum Folkwang, Karl-Ernst-Osthaus-Saal
19:00 - 20:00
Alfried Krupp Saal
Sa
7
November
20:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
18:00 - 19:00
Alfried Krupp Saal
So
8
November
19:00 - 20:15
Alfried Krupp Saal
19:00 - 19:30
Alfried Krupp Saal
Do
12
November
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
So
15
November
19:00 - 20:30
RWE Pavillon
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
Sa
21
November
11:00 - 11:45
RWE Pavillon
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
17:00 - 18:15
Alfried Krupp Saal
Mi
25
November
17:00 - 18:00
RWE Pavillon
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
So
29
November
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
17:00 - 18:30
Alfried Krupp Saal
Do
3
Dezember
20:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
So
6
Dezember
11:00 - 13:00
RWE Pavillon
Di
8
Dezember
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
20:00 - 21:30
Alfried Krupp Saal
Mi
16
Dezember
19:00 - 20:30
Alfried Krupp Saal
Fr
18
Dezember
20:00 - 21:30
RWE Pavillon
So
20
Dezember
17:00 - 18:30
Alfried Krupp Saal
14:00 - 15:00
Alfried Krupp Saal
18:00 - 19:30
Alfried Krupp Saal
Do
31
Dezember
18:00 - 19:30
Alfried Krupp Saal
11:00 - 12:00
RWE Pavillon
So
11
April
19:00 - 21:00
Alfried Krupp Saal
Mi
21
April
20:00 - 22:30
Alfried Krupp Saal
Fr
14
Mai
Veranstaltung fällt aus
20:00 - 23:00
Alfried Krupp Saal
09:30 - 10:30
RWE Pavillon